Fandom


RPG-Archiv des
FelsenClans
Archive
[1]
Willkommen auf einer Seite des Projekts "Literate RPG"! Auf dieser Seite findet das Literate RPG des FelsenClans statt. Wenn du dir ein Beitragsbeispiel anschauen möchtest, findest du eins auf der Diskussionsseite.

Regeln

Anmerkungen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht! Bitte hier hinterlassen.

Allgemein

  • Keine bereits vorhandenen Beiträge bearbeiten!
  • Jeden Beitrag am Ende mit vier Tilden signieren (~~~~).
  • Zu Beginn des Beitrags Sicht des Charakters schreiben.
  • Formatierung bestmöglich einhalten.
  • Rahmen für die Wortanzahl zwischen 70 und 400 Wörtern dient der Orientierung. Gewisse Über- und Unterschreitungen sind natürlich kein Problem, aber Beiträge mit 10-30 Wörtern sind in der Regel nicht berreichernd.
  • Anteil der auktorialen Erzählerperspektive sollte grob mindestens ein Drittel betragen.
  • Nicht mehr als drei Beiträge von einem User aneinanderreihen.
  • Bitte nicht die Formatierung oder den vereinfachten Satzbau aus dem Chat-RPG verwenden, sondern in Fließtexten schreiben.

Im RPG

  • Bei Grenzübertritt wird bei dem Clan weitergeschrieben, in dessen Territorium man sich befindet.
    • Hinweis auf der Seite des anderen Clans.
    • Wenn möglich, bitte eine kurze Zusammenfassung angeben.
    • Bei Treffen an der Grenze wird auf der Seite des Clans geschrieben, aus dessen "Sicht" die Patrouille begonnen hat.
  • Bei übermäßiger Aktivität bitte das RPG in den Chat verlagern, um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden.
    • Chatverlauf oder Zusammenfassung auf der Diskussionsseite des Literate RPG oder direkt im Literate RPG hinterlassen.

Literate RPG

Neue Ereignisse auf Basis des Aktuelles-Threads.
Zwischenzeitlich hat ein RPG im Chat stattgefunden. Hier ist eine Zusammenfassung der Ereignisse:
Wespenstich und Licht unterhalten sich, Wespenstich wohnt nun wieder im neuen Ältestenbau. -- Schwarzblütes Husten wird schlimmer, sie begibt sich zu Malvennase.


Licht:

,,Hey Kojotensand! Wollen wir jagen gehen? Der Frischbeutehaufen ist schon seit der großen Versammlung letzte Nach leer.", ruft Licht dem verschlafenen Krieger zu, der grade müde aus dem Kriegerbau tapste. Sie dagegen war schon hellwach. Die große Versammlung letzte Nacht war atemberaubend! Ich könnte eigentlich auch gut noch ein paar Pfoten Schlaf gebrauchen, doch nichtsdestotrotz muss der Frischbeutehaufen gefüllt werden, zuerst der Clan, dann die eigenen Bedürfnisse. So steht es im Gesetz der Krieger., dachte die Bergkatze entschlossen und vertrieb den Schleier von Schlaf aus ihrem Kopf, indem sie sich kräftig schüttelte. Licht atmete die frischkühle Morgenluft tief ein und stellte sich zum Lagereingang. STURMI ... Loves you more than anyone <3 09:02, 26. Mai 2019 (UTC)

Kojotensand:

Als der Kater durch den Eingang des Kriegerbaus schlurfte, hörte er auch schon Licht rufen. Ich bin so müde, durch die Versammlung konnte ich erst spät ins Bett und konnte nur noch später einschlafen, dachte sich der Kater verzweifelt. „Ja natürlich, ich komme gerne mit!“, rief er gähnend zu ihr hinüber. Er tapste auch zu ihr und fragte sie: „Und wo wollen wir jagen gehen?“ Eine kleine Briese wirbelte um seinen Kopf und weckte ihn etwas auf.
Moon Homophobia is gay 14:51, 26. Mai 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

,,Malvennase!", rief sie, als sie in den Heilerbau trat. Sofort musste sie einen Hustenafall unterdrücken.,,Malvennase, hast du vielleicht etwas gegen meinen Husten?", krävhzte sie heiser und hustete erneut schwach. Ich habe so unglaublichen Durst, dachte die Kätzin verzweifelt und unterdrückte einen erneuten Hustenanfall. Sie tappte matt zu einer Pfütze vor dem Bau und trank ein wenig daraus. Dann ging sie wieder in den Heilerbau hinein und setzte sich in den kühlen Schatten, wo sie auf Malvennase wartete. STURMI ... Loves you more than anyone <3 15:02, 26. Mai 2019 (UTC)

Licht:

,,Das freut mich! Gehen wir zu den Staubfeldern, da treiben sich zur dieser Tageszeit bestimmt viele Mäuse und Bussarde auf der Jagd nach ihnen herum!", miaut Licht fröhlich zu kojotensand und die beiden machen sich auf zu den Staubfeldern. Dort angekommen jammert Licht:,,Alles voller Staub! Meine Augen sind schon ganz verklebt von dem ganzen herumwehenden Sand und Staub.", dann fasst sie sich allerdings und sagt zu Kojotensand:,,Wollen wir uns aufteilen und wieder hier treffen, wenn die Sonne den höchsten Stand erreicht hat? Mäuse und Karnickel können wir ja auch gut alleine erbeuten, an Sonnenhoch würden wir uns dann wieder hier treffen und zusammen mit der gefangenen Beute zum Lager zurückkehren." damit springt sie in das feld hinein, hustet noch einmal wegen dem vielen Staub und beginnt mit der Jagd. Ha! Hab ich dich!, denkt die Kätzin hämisch, als sie auf eine Spitzmaus springt und diese durch einen Biss tötet. Als wenig später ein Busardschrei am Himmel ertönt, blickt die Kätzin auf. Er wird gleich im Sturzflug herabsausen und mir die Maus klauen wollen, überlegt Licht. Kaum dass sie den gedanken zuende gedacht hatte, schoss der Bussard herab, doch Licht sprang in die Luft, holte den Bussard zu Boden und tötete ihn säuberlich. Das war ein guter Fang!, schnurrte sie leise und sprang zufrieden weiter durchs Feld um mehr zu erbeuten. STURMI ... Loves you more than anyone <3 19:35, 26. Mai 2019 (UTC)

Malvennase:

Das kratzende Husten vor ihrem Bau riss Malvennase aus ihren Gedanken, als sie ihren Kräutervorrat überprüfte. Sie trat aus der hinteren Höhle hervor und blickte auf Schwarzblüte, die eingefallen und erschöpft wirkte. Ohne zu zögern beschnüffelte die Heilerin sie und stellte ihr alle möglichen Fragen. "Seit wann hustest du? Fühlst du dich müde? Hast du genug gefressen? Hustet im Kriegerbau noch jemand? Hast du dich auf der Großen Versammlung angesteckt?" Sorgen lasteten auf Malvennases Schultern, während sie möglichst schnell versuchte herauszufinden, ob Schwarzblüte nun Weißen, Grünen oder Gelben Husten hatte, und sie in Gedanken nochmal ihren Kräutervorrat durchging. Lungenkraut hätte ich noch, wenn es Gelber Husten wäre, aber Katzenminze ist im Moment keine da...
~LeLeoPlease hold the line ღ 11:30, 29. Mai 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

Erleichtert über Malvennases Reaktion berichtete sie:,, nein, den Husten hatte ich schon vor der großen Versammlung. Deswegen bin ich gar nicht erst mitgekommen zur großen Versammlung. Es könnte sein das Licht sich neulich beim Bau von Wespenstich bauen angesteckt hat, aber ich glaube nicht. Gefressen habe ich ganz Normal. Durch den Husten konnte ich heute Nacht nicht gut schlafen. Aber ich glaube es ist nichts schlimmes. Allerdings ist mir seit heute morgen auch noch übel. Deswegen habe ich heute noch nichts gefressen.", krächzte die Kriegerin heiser. STURMI ... Loves you more than anyone <3 12:06, 29. Mai 2019 (UTC)

Bussardfeder:

Bussardfeder trabte über die Lichtung. Als sie aus dem Lager war sah sie die weiten Staubfelder, Sie preschte los und freute sich auf die Jagd. Stachel Wenn du nicht weiterweißt, renn einfach mit dem Kopf gegen die Wand! 17:02, 29. Mai 2019 (UTC)

Kojotensand:

Der alte Kater ging durch die Büsche der Staubfelder, als er plötzlich eine Bewegung in seinem Augenwinkel erspähte. Er schnüffelte und erspähte den Geruch von einer Spitzmaus. Langsam begab er sich in Jagdposition und schlich auf die Spitzmaus, die an einem gefundenem Samen knabberte, zu. Sie ahnte nichts, und als der Krieger nah genug an ihr war, sprang er und landete auf dem kleinen Geschöpf. Schnell tötete er es mit einem Biss ins Genick und hob es auf, um es an einem sicheren Platz abzulegen, damit er es später wieder holen kann. Unglaublich das ich sie gefangen habe, durch den Staub ist es wirklich schwer zu sehen, dachte er sich. Als er die Spitzmaus an einem sicheren Ort versteckt hat, machte er sich erneut auf die Suche nach Beute.
Moon Homophobia is gay 18:47, 1. Jun. 2019 (UTC)

Malvennase:

Erstaunt über Schwarzblütes Äußerung, ihr wäre übel, grübelte Malvennase weiter über die genaue Diagnose der schildpattfarbenen Kätzin. "Bauchschmerzen... Husten...", murmelte sie immer wieder, doch sie konnte sich keinen Reim darauf machen. "Warum bist du mit deinem Husten nicht schon vorher zu mir gekommen?", fragte sie anklagend. Wenn sie an Grünem Husten stirbt, bin ich wieder schuld, obwohl sie sich hätte melden sollen, dachte sie leicht wütend. Sie ging zu ihrem Kräutervorrat und holte ein Blatt mit einer klebrigen Flüssigkeit und einem kleinen Stück weißen Gewebes hervor. "Hier. Friss das. Das ist Kerbelwurzel." Sie berührte mit ihrer Pfote das weiße Stück. "Das hilft gegen deine Übelkeit. Und das ist Honig." Sie deutete auf die goldgelbe Flüssigkeit. "Das lindert deinen Husten und deine Heiserkeit. Aber das wird wohl nicht reichen, deswegen solltest du Melody bitten, Katzenminze zu suchen. Sie war ja mal ein Hauskätzchen und normalerweise wächst das Zeug immer bei Zweibeinern."
~LeLeoPlease hold the line ღ 16:03, 2. Jun. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

,,Danke Malvennase. Ich habe es dir nicht schon vorher gesagt, weil ich dir nicht zur Last fallen wollte. Ich war mir sicher, dass es nur ein weißer Husten ist, aber als mir heute morgen übel wurde, bin ich lieber zu dir gegangen." Sie zerkaute die Kerbelwurzel und ließ die heilenden Säfte ihre Kehle hinunterrinnen. Dann schluckte sie und miaute:,,Ahh, schon viel besser. Ich werde Melody Bescheid geben. Einen schönen Tag noch, Malvennase!", sie drehte sich um und trabte zuversichtlich wieder aus dem Heilerbau und in den Kriegerbau, wo sie Melody an der Schulter antippte und leise miaute:,,Wach auf, Melody. Malvennase hat eine Aufgabe für dich." Sie setzte sich auf und wartete, darauf, dass Melody sich regte und aufwachte. STURMI ... Loves you more than anyone <3 17:18, 2. Jun. 2019 (UTC)

Melody:

Die graue Kätzin wachte auf, als sie etwas an der Schulter spürte. Sie reckte und streckte sich. Als sie plötzlich Schwarzblüte sah, erschreckte sie sich. Sie hatte die schildpattfarbene Kriegerin erst gar nicht bemerkt. Verwundert fragte sie: "Schwarzblüte? Was ist passiert? Ich hab grade so schön geträumt." Sonnenblitz (Diskussion) 18:06, 2. Jun. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

,,Hallo Melody! Malvennase sagt, du sollst für sie bei Zweibeinern neue Katzenminze suchen, du bist am besten dafür geeignet, weil du dich dort besser als jede andere Katze hier im Clan auskennst.", sie überbrachte Melody den Auftrag, schnippte mit dem Schweif und wandte sich wieder zum Gehen. Oh SternenClan, ist mir kalt. Ich schlottere ja am ganzen Leibe! Ich lege mich mal zum Aufwärmen auf die Felswand, dann wird mir sicher wieder warm. Sie teilte es rasch Fuchstau mit und begab sich dann zu der Felswand, dort wurde ihr aber auf einmal schwindelig vor Hitze und ihr wurde schwarz vor Augen, während sie noch so laut es ging aufkreischte:,,HILFE!" Dann fiel sie auf den staubtrockenen Boden und verlor das Bewusstsein. Im Traum bewegte sie sich auf einer von Schlamm überzogenen Lichtung und vor ihr stand ein blaugrauer Kater und sagte:,,Du musst aufwachen! Du solltest nicht hier sein. Dein Clan braucht dich!", rief der Kater aufgelöst. Dann wirbelte alles in ihrem Kopf umher und sie versank in einem Strudel tiefer Finsternis. STURMI ... Loves you more than anyone <3 18:45, 2. Jun. 2019 (UTC)

Melody:

Einmal Hauskatze, immer Hauskatze oder was? dachte Melody verärgert und begab sich zum Lagerausgang. Draußen nahm sie den direkten Weg zum Zweibeinerort, wo sie die Katzenminze leicht finden konnte. "So schwer war die Katzenminze jetzt auch nicht zu finden.", murmelte die graue Kätzin. Sie nahm sich ein paar Blätter, schaute sich zur Sicherheit um und huschte dann zurück ins Lager, um die Katzenminze an Malvennase weiter zu reichen. Sonnenblitz (Diskussion) 14:54, 3. Jun. 2019 (UTC)

Malvennase:

Die Heilerin sah Melody bereits wieder ins Lager zurückkehren und kam ihr auf halbem Weg entgegen. "Vielen Dank, Melody, ich wusste, dass auf dich Verlass ist", sagte sie und nahm ihr die Blätter ab. Als sie sich im Lager jedoch umschaute, konnte sie ihre Patientin nicht entdecken. Bevor Melody sich anderen Aufgaben widmen konnte, frage Malvennase sie: "Aber wo ist denn Schwarzblüte hin? Ich muss ihr die Katzenminze doch auch geben, sonst wird sie nie gesund!" Aufgeregt vor Sorge um die Kriegerin ging sie alle Baue durch, konnte sie jedoch nicht finden. Wenn ihr Husten nicht behandelt wird, stirbt sie vielleicht! Am Schülerbau stupste sie Felspfote, Schwarzblütes Schülerin, an. "Wo ist deine Mentorin? Sie braucht dringend diese Katzenminze", fragte sie eindringlich.
~LeLeoPlease hold the line ღ 09:04, 4. Jun. 2019 (UTC)

Licht:

Sie begibt sich mit dem Maul voll Frischbeute zum nächsten Versteck. Hier habe ich, glaube ich, zwei Spitzmäuse vergraben, überlegt sie. Sie legt die bisherige Beute ab: 4 Mäuse, ein Habicht, zwei Babykaninchen und ein Feldhase. Dann sortiert sie sich neu, indem sie die Mäuseschwanze zwirbelt und ins Maul nahm, dazu die Hinterpfoten der Babyhasen, der Flügel des Habichts und mit viel Mühe konnte sie sich auch noch einen felligen Feldhasenschenkel ins Maul quetschen. So schnell es ging und ihr nicht die Beute aus dem Maul fiel, stürmte sie zurück ins Lager und legte die Beute auf dem Frischbeutehaufen ab. Ohne zu bemerken, dass Malvennase aufgeregt aus und in alle(n) Baue(n) stürmte, tappte sie wieder aus dem Lager zurück zum Staubfeld um noch ein wenig zu jagen und Kojotensand zu treffen. Wo ist er denn?, wunderte sie sich, denn die Sonne stand am verabredeten Stand am Himmel und nirgendwo beim Treffpunkt ein brauner Kater zu sehen. STURMI ... Loves you more than anyone <3 18:18, 4. Jun. 2019 (UTC)

Kojotensand:

Der Kater hatte zu spät bemerkt, das die Sonne an ihrem höchsten Punkt stand, also rannter er zu seinem Versteck, wo er seine Spitzmaus und später gefangene Beute versteckte. Oh Nein!! Ich werde zu spät kommen, hoffentlich wird sie mir nicht böse sein!, dachte sich Kojotensand besorgt. Er kam am Versteck an, und nahm die zwei Spitzmäuse zu dem Kaninchen das er gefangen hatte in den Mund, damit er sie tragen konnte. Auf schnellen Pfoten beeilte er sich zum Treffpunkt zu kommen und sah dort auch schon die Figur von Licht auf ihn warten. Als er angekommen war und vor der Kätzin stand sagte er: „Entschuldigung für die Verspätung!“ Es kam jedoch nur gemuffelt heraus, weil er noch die ganze Beute in seinem Mund hatte. Moon Homophobia is gay 16:18, 8. Jun. 2019 (UTC)

Licht:

Na endlich! Da kommt er ja!, dachte sie erfreut und begab sich mit erneut gefangener Beute zu ihm: Eine Maus, zwei Babykaninchen und eine fette Taube hatte sie wieder erbeutet. Sie packte die Kaninchen an den Blumen, die Taube am Flügel und die Maus am Schwanz, und legte sie neben Kojotensands Fängen ab:,,Hallo Kojotensand! Da bist du ja! Wollen wir zusammen ins Lager zurück? Ich war in Zwischenzeit bereits einmal da und hab mkt meinen vorigen Fängen den Frischbeutehaufen wieder existent gemacht, denn er war leer.", miaute sie und winkte ihm mit dem Schweif zu, während sie die Hälfte der Beute ins Maul nahm und lostrottete. STURMI ... Loves you more than anyone <3 16:26, 8. Jun. 2019 (UTC)

Kojotensand:

“Natürlich!“, sagte er und nahm den Rest der Beute in sein Maul. Er ging etwas schneller, um mit der Kätzin aufzuholen und auf gleicher Höhe gehen zu können. „Heute ist die Beute auch bei dir gut gelaufen, wie ich sehe!“, versuchte er eine Konversation zu starten. Die Worte kamen zwar unterdrückt durch die Beute aus seinem Mund heraus, waren aber durchaus verständlich.
Moon Homophobia is gay 16:37, 8. Jun. 2019 (UTC)

Licht:

Sie schlug ein etwas langsameres Tempo an und maunzte vergnügt zurück:,,Ja, ich glaube, ich habe heute insgesamt 5 Mäuse, 4 Babykaninchen, ein Habicht, einen Feldhasen und eine Taube gefangen. der SternenClan war mir wohl heute wohlauf.", auch sie nuschelte die Worte durch Unmengen Fell, wodurch es sich eher nach einem langen" Ufffufuefffafaffififofuf" anhörte. Oh Mausedreck hoffentlich hat er überhaupt verstanden, was ich gesagt habe!, ärgerte sich Licht nun mit einem Anflug von Nervösität. Was? Warum bin ich nun in der Anwesenheit von Kojotensand nervös? Mein Gefährte ist doch Fluss! Das kann nicht sein. Und doch verspüre ich hier bei ihm dieselben Gefühle wie bei Fluss. Nur... Stärker. Das kann doch nicht sein! Liebe ich etwa nun einen anderen Kater? Oh SternenClan was ist nur los? STURMI ... Loves you more than anyone <3 21:10, 8. Jun. 2019 (UTC)
Zwischenzeitlich hat ein RPG im Chat stattgefunden. Hier ist eine Zusammenfassung der Ereignisse:
Licht ist wieder im Lager angekommen und unterhält sich mit Nachtjunges über das Kämpfen, nebenher spielen die Beiden Dachsritt.


Bussardfeder:

Bussardfeder ging durch das Lager sie wollte sich den Habicht den Licht gefagen hatte schnappen befohr sich ein anderer sich ihn schnappen könnte denn er sah so lecker aus.Jetzt erinnerte sie sich wann sie das letzte mal etwas vom Frischbeutehaufen genommen hatte jetzt ist es schon fast Sonnenhoch dachte sie verblüfft das ich das ausgehalten habe.
Jetzt aber vor lauter überlegen habe ich fast vergessen was ich eigentlich machen wollte ich wollte mir den Habicht von Licht nehmen.Sie trabte zum Frischbeutehaufen und sah das Eulenkralle dort auch hin tappte sie war gerade angekommen da kam auch schon Eulenkralle, sie hob den Habicht auf und sah das Gesicht von Eulenkralle,,wollen wir uns den Habicht teilen?"fragte sie
Stachel Wenn du nicht weiterweißt, renn einfach mit dem Kopf gegen die Wand! 16:10, 14. Jun. 2019 (UTC)

Eulenkralle:

Er schnurrt. "Warum nicht. Ich hatte eh vor etwas Beute zu essen. Wie währe es, wenn wir uns dort unter den Baum setzten? Der wirft einen guten Schatten." Eulenkralle zeigt auf einen großen Baum in einer Ecke des Lagers. Er tappte langsam dort hin und ließ sich nieder. "Wie war dein Tag? Hattest du heute Grenzpatroullien?"~Tropfen6 ^^ 17:12, 14. Jun. 2019 (UTC)

Bussardfeder

,,ja wir waren an der Grenze zum Blitzclan es gab keine anzeichen das sie die Grenze überschritten haben aber ich habe mich trozdem beobachtet gefühlt."sagte sie und nahm sich einen bissen von dem Habicht.,,Wie war denn dein Tag?" fragte sie schnurrend Eulenkralle nahm einen bissen von dem Habicht."ich wollte dich auch noch fragen ob du mit mir Morgen Jagen gehen willst?"fragte sie Hoffnungsvoll
Stachel Wenn du nicht weiterweißt, renn einfach mit dem Kopf gegen die Wand! 18:02, 14. Jun. 2019 (UTC)
Wespenstich
*Jetzt bin ich schon seit mehreren Monden in diesem Bau, mir juckt das Fell, weil die Schüler es nicht komplett von kleinen Ungeziver befreien! Ich werde wohl mit den Schülern schimpfen müssen.* Entschlossenen geht er aus seinen Bau und merkt den Windzug durch sein Fell. *Wo muss ich nur lang?* fragt er sich und geht irgendwo hin und bleibt schlisslich vor dem Heilebau stehen und richt komische Kräuter. *Wer wohnt den bitte hier schon drin, das richt ja bestialisch* Also geht er weiter und weiter und landet schliesslich beim Frischbeutehaufen. Nichtssehent stolpert er über diesen und bleibt auf den Boden liegen. Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 08:42, 15. Jun. 2019 (UTC)

Licht:

Die Kättin lässt von dem Gespräch mit Nachtjunges ab, als sie sieht, dass Wespenstich gestürzt ist:,,Wespenstich! Ist alles ok?", miaut sie noch auf dem Weg zu dem etwas verloren wirkenden Ältesten. Hoffentlich hat er sich nicht verletzt, denn eine verletzte Katze im Clan kst das letzte, was wir jetzt noch gebrauchen können., denkt sie, während sie den am Boden liegenden Kater ängstlich begutachtet, aber keine Fleischwunden oder Kratzer feststellen kann. Ich werde trotzdem Malvennase holen, beschließt die Kriegerin und eilt zum Heierbau, wo sie hineinruft:,,Malvennase! Wepsenstich ist gestürtzt, vielleicht hat er sich verletzt!" ohne eine Antwort abzuwarten sprintete sie wieder auf die Lichtung zum Frischbeutehaufen, wo Wespenstich lag. STURMI ... Loves you more than anyone <3 08:17, 15. Jun. 2019 (UTC)

Eulenkralle:

"Ich war heute mit Felspfote gejagt und wir haben ein paar Mäuse gefangen. Sie wird immer besser. Ich könnte eigentlich noch Nachtpatroulie gehen." Er nahm sich noch einen bissen Habicht. "Ja klar. Ich werde aber sicher mehr fangen." Eulenkralle stupste Bussardfeder freundschaftlich an und schnurrte. Er hatte eine Feder verschluckt, hustete und spuckte sie wieder aus. ~Tropfen6 ^^ 09:37, 15. Jun. 2019 (UTC)

Wespenstich

Der alte Kater rapelt sich langsam auf, etwas geschwächt von den Sturz, nimmt er Licht war und sagt zu ihr: "Bei mir ist alles in Ordnung. Geh am besten jagen oder so und lasse dich nicht von mir aufhalten. Ich wollte nur kurz zu den Schülern und mich bei ihnen beschweren." sagt er freundlich zu ihr. Vielleicht sollte ich mal fragen wie der Weg dorthin ist, bevor ich nochmal stolpere denkt er sich und fragt dies auch daraufhin der Kätzin, schaut dabei aber wohlgemerkt in die gegengesetzte Richtung in der sie steht. Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 12:08, 15. Jun. 2019 (UTC)
Zwischenzeitlich hat ein RPG im Chat stattgefunden. Hier ist eine Zusammenfassung der Ereignisse:
Licht und Kojotensand zeigen Wespenstich den Weg zum Schülerbau


Bussardfeder:

"Vielleicht Eulenkralle aber ich werde die größeren Tiere fangen"schnurrte sie belustigt.
"Naja wer mehr fangen wird das werden wir ja Morgen sehen. Oder?"fragte sie und rückte ein stück näher an Eulenkralle heran.Sie nahm noch ein stück von dem Habicht der schon fast nur noch aus Federn bestand.
"bis Morgen"schnurrte sie beim weg gehen und sah ihm nach.
Stachel Wenn du nicht weiterweißt, renn einfach mit dem Kopf gegen die Wand! 05:24, 16. Jun. 2019 (UTC)

Schwanenfeder:

Schwanenfeder beobachtete die Situation zwischen Felspfote und Malvennase an und trat zu den beiden Kätzinnen. "Ich denke, ich weiß, wo Schwarzblüte ist." Als die Heilerin gespannt aufblickte und die Ohren spitzte, erzählte Schwanenfeder, wie sie gesehen hatte, dass die kranke Kätzin zitternd das Lager verlassen hatte und sie deshalb vermutete, dass sie zur Felswand gegangen ist, um sich aufzuwärmen. "Wenn du möchtest, kann ich ihr die Katzenminze geben, oder du gehst selbst hin", schlug sie am Ende vor.
~LeLeoPlease hold the line ღ 13:10, 16. Jun. 2019 (UTC)

Malvennase:

"Nein und nein", erwiderte Malvennase und beantwortete Schwanenfeders fragenden Blick umgehend mit den Worten: "Du begleitest mich dorthin." Sie nahm die Katzenminze und rannte durch den Lagereingang, die schwarz-weiße Kätzin dicht auf ihren Fersen. Einige Augenblicke später waren sie an der Felswand angekommen, die weit in den Himmel ragte. Schwarzblüte lag davor und regte sich nicht, doch am Heben und Senken ihrer Flanken sah die Heilerin, dass sie atmete. Sie stürmte zu ihr und stieß sie mit einer Pfote an. "Schwarzblüte! Wach auf! Wir haben deine Katzenminze!" Besorgt wartete Malvennase auf eine Reaktion.
~LeLeoPlease hold the line ღ 12:07, 17. Jun. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

Die Kätzin stöhnte, als sie angestoßen wurde. Sie versuchte, die Augen zu öffnen, doch diese fühlten sich so schwer an, dass sie es nicht schaffte. sie versuchte auch, etwas zu sagen, doch es kam nur ein Krächzen ohne Sinn heraus. Schwarzblüte bewegte sich ein Stück, keuchte aber schmerzerfüllt und blieb liegen. Ich muss..., dachte sie, doch bevor sie zuende denken konnte, war sie wieder auf der schlammigen Lichtung und dort saß wieder der Kater. Diesmal sah er sie nur eindringlich an und nur seine Augen verrieten seine Verzweiflung. Als er endlich das Maul öffnete um etwas zu sagen, wurde sie wieder weggerissen und in einem Strom aus Dunkelheit konnte sie die Augen auf einmal wieder öffnen. Sie sah Malvennase und krächzte:,,Hilfe!", doch dann war es, als ob sich ihre Lunge zuschnürte, die Finsternis begann wieder an ihr zu saugen und ihre Sinne wollten sich schon der verführerischen Stille hingeben, als... (tja Leo, musst du wohl entscheiden :D) STURMI ... Loves you more than anyone <3 13:15, 17. Jun. 2019 (UTC)

Malvennase:

Panik drohne Malvennase die Kehle zuzuschnüren, doch sie schluckte sie hinunter und beugte sich über Schwarzblüte. "Okay, Schwanenfeder, du holst in Wasser getränktes Moos, schnell!" Während die schwarz-weiße Kätzin sich davon machte, legte die Heilerin die bewusstlose Kätzin so hin, dass sie alle kritischen Stellen schnell erreichen konnte. Mit ihren Vorderpfoten öffnete sie ihren Mund und legte einen Teil der Katzenminze hinein. Nachdem sie den Mund wieder schloss, massierte sie die Kehle ihrer Clangefährtin, damit das Kraut geschluckt wurde. Als Schwanenfeder mit einem großen Bündel Moos zurückkam, teilte sie es in zwei und legte eines auf die erhitzte Stirn. "Drück das andere in ihrem Mund aus, Schwanenfeder. Ich mache hier weiter", sagte sie und setzte sich an den Bauch der kranken Katze. Mit einer Vorderpfote massierte sie den Bauch in kreisenden Bewegungen und mit der anderen drückte sie sanft auf den Brustkorb, um die Atmung anzuregen.
~LeLeoPlease hold the line ღ 09:49, 20. Jun. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

...Als sie verschwommen Malvennases Stimme hörte. Ich muss aufwachen!!, dachte sie verzweifelt und versuchte sich zu regen. Doch ihr gesamter Körper war wie tot. Nichts bewegte sich, kein einziger Muskel zuckte. Doch mit größter Mühe konnte sie ihre Augen einen Spalt öffnen. Sie sah wie Malvennase hektisch an ihr herumwurschtelte, merkte aber keine Berührung. Bin ich am ganzen Körper gelähmt??, dachte sie panisch, besann sich jedoch dann eines Besseren: Nein, das kann nicht sein, schließlich konnte ich eben meine Augen öffnen. Sie versuchte tief einzuatmen, scheiterte jedoch. Ich muss mich konzentrieren! Einatmen, ausatmen, einatmen,... Sagte sie sich in Dauerschleife und zwang sich, sich zu konzentrieren. Ednlich konnte sie die Augen dann auch etwas länger offen halten. SIe sah, wie Schwanenfeder mit Moos herumlief und fühlte einige Herzschläge später kühles Nass ihre Kehle herabrinnen. Als sie zu schlucken versuchte, geriet sie allerdings in Panik, da es nicht ging. Ich muss es schaffen, sagte sie sich immer und immer wieder. STURMI ... Loves you more than anyone <3 12:21, 20. Jun. 2019 (UTC)

Schwanenfeder:

"Malvennase, sie kommt zu sich", rief Schwanenfeder, als Schwarzblüte die Augen öffnete. "Bleib wach! Du darfst uns nicht verlassen", flehte sie eindringlich an die kranke Kätzin gewandt. Malvennase drückte nun mit beiden Vorderpfoten sanft auf ihre Brust und Schwanenfeder spürte jedes Mal den Zug, wenn die Luft aus der Lunge gedrückt wurde. Das Moos gab kein Wasser mehr her und so rannte sie schnell zur nächsten Quelle und es sog sich wieder voll. Einen Teil gab Schwanenfeder an das Moos auf Schwarzblütes Stirn und den Rest drückte sie wieterhin über ihrem Mund aus, sodass einige Tropfen darin landeten und die Kehle befeuchteten. Die beiden Kätzinnen arbeiteten mit allen Kräften daran, dass Schwarzblüte wieder zu sich kam, mit jeden Herzschlag spannten sie sich mehr und mehr an und beobachteten, ob sich etwas am Zustand tat.
~LeLeoPlease hold the line ღ 20:56, 23. Jun. 2019 (UTC)

Fuchstau:

Fuchstau sah sich im Lager um, sie hatte gerade einen freien Moment, die Grenzen wurden bewacht, der Frischbeutehaufen gefüllt, alles sah gut aus. Doch das Lager war merkwürdig leer und die verbliebenen Katzen waren unruhig. Mit einem mulmigen Gefühl ging ihr auf dass es vielleicht mit Schwarzblüte zu tun hatte. Malvennase fehlte ebenfalls und dass sich ihre Geruchsspur mit der von Schwarzblüte mischte deutete auf nichts gutes hin. Sie rannte los, zu der Felswand wie Schwarzblüte ihr mitgeteilt hatte und folgte dabei den Gerüchen. Am Ort des Geschehens angekommen blieb sie entsetzt stehen, als sie sah wie Schwanenfeder und Malvennase um Schwarzblütes Leben kämpften. "Was beim SternenClan..." Sie fasste sich jedoch und trat näher. "Wie kann ich helfen, was fehlt ihr?" Alphaschakal 21:41, 24. Jun. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

Sie schnappte keuchend nach Luft, als das Rinnsal ihr wieder Lebenskraft gab. Schwarzblüte hob den Kopf und blinzelte leicht. Ich kann doch nicht so hilflos sein??, dachte sie und versuchte sich aufzurappeln. Verzweifelt versuchte sie, sich zu bewegen, doch außer einem leichten Zucken der Glieder erreichte sie nichts. Nein!, dachte sie und versuchte noch einmal vergeblich, den Kopf wenigstens zu heben. Dann wurde sie erneut von der verführerischen Dunkelheit umfasst und eingelullt. STURMI ... Loves you more than anyone <3 17:46, 25. Jun. 2019 (UTC)

Malvennase:

Malvennase warf einen kurzen Blick auf die Zweite Anführerin und antwortete gereizt: "Ich weiß es nicht genau. Sie kam mit Husten zu mir, aber ich hatte keine Katzenminze auf Vorrat, also hab ich ihr Honig gegeben und Melody weggeschickt, um die Katzenminze zu besorgen. In dieser Zeit muss sie das Lager verlassen haben, denn als ich ihr die Katzenminze geben wollte, war sie weg. Schwanenfeder hat mich dann hergeführt und hier lag sie bewusstlos..." Unermüdlich machte sie weiter, als ihr ein Gedankenblitz kam. Atemnot! Huflattich natürlich! Sie schaute sich an der Felswand um und tatsächlich wuchsen an einigen Stellen Pflanzen durch Risse im Gestein. Am Rand der Wand entdeckte sie die gelbe Blume, die wie ein kleiner Löwenzahn aussah. "Fuchstau, siehst du die Pflanze dahinten? Sie ist gelb mit großen rundlichen Blättern. Bring mir zwei Blätter davon. Schnell!" Das Kraut war Schwarzblütes letzte Hoffnung. Es muss wirken, dachte die Heilerin, die langsam verzweifelte.
~LeLeoPlease hold the line ღ 08:31, 26. Jun. 2019 (UTC)

Melody:

Melody kam aus dem Kriegerbau und streckte sich. Sie hatte, nachdem sie Malvennases Auftrag erledigt hatte, ein kleines Nickerchen gemacht. Sie reckte den Kopf zum Himmel und sah, wie sich in der Ferne eine schwarze Wolke langsam auf das Lager zubewegte. "Oh nein. Wenn das ein Gewitter ist, könnte es hier ganz schön gefährlich werden. Hoffentlich löst sich die Wolke wieder auf, bevor sie das Lager erreicht.", dachte die graue Kätzin laut. Sonnenblitz (Diskussion) 07:47, 29. Jun. 2019 (UTC)

Eulenkralle:

Er sahs vor dem Kriegerbau und wartete auf Bussardfeder und sah auf dem Weg Felspfote. "Hey. Du gehst heute auf Sonnenhoch patroullie oder? Gut. Sag bitte bescheid, dass Bussardfeder und ich Jagen sind. Wir kommen wahrscheinlich bald wieder und können an der Sonnenunterganspatroulie teilnehmen." Sie nickte. "Gut bis später"~Tropfen6 ^^ 16:04, 30. Jun. 2019 (UTC)

Fuchstau:

Sie tat wie ihr geheißen. Sie flitzte zu der Pflanze und nahm das ganze Büschen ins Maul, zog ein paar mal kräftig und hatte dann die gesamte Pflanze ausgerupft. Sie trabte zurück, ließ die Pflanze vor Malvennase fallen und zupfte ein paar Blätter ab. Mehr als zwei konnten ja auch nicht schaden. Dann schob sie der Heilerin die Blätter zu. "Noch etwas? Was hat sie?" Alphaschakal 22:55, 30. Jun. 2019 (UTC)

Malvennase:

Malvennase nahm zwei der Blätter und kaute sie hastig zu einem Brei. Dabei nuschelte sie: "Sie bekommt sehr schlecht Luft, mehr weiß ich aktuell auch nicht..." An Schwanenfeder gewandt fragte sie: "Könntest du jetzt mit deinen Pfoten ihren Mund öffnen, damit ich ihr die Masse geben kann?" Die schwarz-weiße Kätzin tat dies ohne zu zögern und Malvennase schob eine Pfote voll Hufflattich-Brei in den Rachen der kranken Katze. Nachdem ihr Mund wieder geschlossen war, rieb sie wieder die Kehle, sodass das Kraut geschluckt wurde. Gespannt wartete die Heilerin auf die Reaktion ihrer Patientin.
~LeLeoPlease hold the line ღ 08:13, 1. Jul. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

Schwarzblüte fühlte, wie ihr das Kraut die Kehle heruntermassiert wurde, konnte aber nicht genaug Kraft aufbringen, den Vorgang durch Schlucken zu beschleunigen. Sie versuchte, röchelnd, Luft zu holen, schaffte dies aber nicht. Als die Panik wieder drohte, sie zu übermannen, schlug sie der Handlung unbewusst panisch die Augen auf und schaute mit weit aufegrissenen, vor Krankheit trüben Augen umher. sie riss Komaartig den Kopf hoch, um dann wieder einzusacken und in der tiefen Finsternis einzutauchen. Davor röchelte sie jedoch noch drei Worte:,,Ich... Muss...krrhh", das letzte Wort versandete jedoch im Rachen und sie verlor immer noch mit weit aufgerissenen AUgen das Bewusstsein.

Malvennase:

Die weiße Kätzin ließ niedergeschlagen die Schultern sinken. Betrübt schüttelte sie den Kopf und flüsterte zu Fuchstau und Schwanenfeder: "Ich kann nichts mehr für sie tun... Wir sollten sie ins Lager bringen, damit sie wenigstens umgeben von ihrem Clan ihren Frieden findet." Malvennase nahm die übrige Katzenminze und den Huflattich auf, um keine kostbaren Kräuter zurückzulassen. Sie und Schwanenfeder blickten Fuchstau an und warteten die Antwort der Zweiten Anführerin ab.
~LeLeoPlease hold the line ღ 08:41, 3. Jul. 2019 (UTC)

Melody:

Die graue Kätzin beobachtete weiterhin die schwarze Wolke, die sich weiter Richtung Lager bewegte. Plötzlich sah sie einen Blitz aus der Wolke kommen gefolgt von einem lauten Grollen. Der Blitz schlug in einem Baum ein, der einzeln auf der Heide stand. Doch das Feuer wurde sofort vom Regen, der ebenfalls aus der Wolke kam, gelöscht. "Bitte lass die Wolke sich auflösen, bevon sie das Lager erreicht. Oder lass wenigstens den Wind drehen, damit sich die Wolke vom Lager weg bewegt.", sagte die Kätzin zu sich selbst. Sonnenblitz (Diskussion) 08:52, 3. Jul. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

,,...überleben", krächzte sie verzweifelt. Sie hörte, wie Malvenase miaute, sie könne nichts mwhr tun und Panik überkam sie. Schwarzblüte dachteIch muss es schaffen. Felspfote zuliebe, dem Clan zuliebe!, und kratzte mit einer Kralle auf dem Felsen herum, als könne dieser ihr Kraft geben. Malvennase! Bitte versteh das Zeichen!, klagte sie in Gedanken und bat ein letztes Mal zum SternenClan. Während dieser Bitte schlug die Kriegerin unbewusst die Augen auf. Doch vor ihr stand nur wieder dieser merkwürdige Kater, der miaute:,,Deine Zeit ist noch nicht gekommen..." und löste sich vor Schwarzblütes Augen in Luft auf. STURMI ... Loves you more than anyone <3 12:30, 5. Jul. 2019 (UTC)

Felspfote:

Sie sitzt auf einem wamen Stein und schaut in den Himmel. Felspfote war heute jagen gewesen und hatte einige Beute mitgebracht. SIe konnte es eigentlich nicht abwarten endlich Kriegerin zu werden. Nun sprang sie auf, streckte sich und machte sich auf den Weg zurück in das Lager. Felspfote war zwar sehr müde, wollte jedoch, dass niemand es merkte, denn sie hatte vor heute auf Nachtpatroulie zu gehen. Als sie ins Lager kam sah sie Eulenkralle auf sie zukommen. Sie nickte nur als Eulenkralle über ihn und Bussardfeder redete.Sie wartete noch kurz und setzte sich dann vor den Schülerbau.~Tropfen6 ^^ 19:01, 22. Jul. 2019 (UTC)

Melody:

Melody beobachtete weiterhin die schwarze Wolke. Da der Wind sich nicht gedreht hatte, bewegt sich die schwarze Wolke weiterhin aufs Lager zu. Plötzlich schlug ein Bogenblitz genau neben das Lager ein; gefolgt von einem lauten donnern. "Das war knapp. Hoffentlich schlägt so ein Blitz nicht ins Lager ein. Das würde eine Katastrophe geben, falls das einer überleben sollte.", sagte die Kätzin zu sich selbst und wartete darauf das Fuchstau bald wieder zurückkommt. Sonnenblitz (Diskussion) 08:57, 23. Jul. 2019 (UTC)

Bussardfeder:

Bussardfeder wachte auf,streckte sich und machte eine kurze Wäsche. Sie schaute aus den Bau und sah eine große Schwarze Wolke,es würde bald regnen das war sicher. Aber sie wollte mit Eulenkralle Jagen gehen. Sie schob sich aus den Bau und tappte zu Eulenkralle. "Wollen wir los?Oder wollen wir hier bleiben?"fragte sie Eulenkralle. Sie wartete auf seine Reaktion und setzte sich.
Stachel Wenn du nicht weiterweißt, renn einfach mit dem Kopf gegen die Wand! 17:24, 1. Aug. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

Nach langer Zeit, wo sie, geschwächt durch die Krankheit, still lag, zuckte auf einmal ihr linkes Auge. Als Schwarzblüte überrascht versuchte, das Auge weiter zu öffnen, gelang es ihr. Ebenso nahm ein paar Hundert Herzschläge (=Minuten) das betäubende Gefühl der bleiernden Dunkelheit und Schwere auf ihrem Gehirn ab. Sie fragte sich:War das etwa rin Symptom der Krankheit? Und warum hat der Hufflattich nicht sofort gewirkt?, tausend Fragen schwirrten ihr durch den Kopf, doch sie fasste einen Gedanken: Ich muss Malvennase irgendwie begreiflich machen, dass es mir besser geht! Kurz entschlossen versuchte sie, sich hochzustemmen. STURMI ... Loves you more than anyone <3 15:58, 8. Aug. 2019 (UTC)

Eulenkralle:

Er streckt sich und setzt sich auf. Eulenkralle sah verschlafen zu Bussardfeder. "Ich denke wir sollten besser hier bleiben. Nicht, dass wir vom Regen überascht werden. Außerdem glaube ich, dass der Beutehaufen voll genug ist. Lass uns doch etwas anderes machen. Morgen können wir jagen." Er schaute sie an und schnurrte.~Tropfen6 ^^ 12:33, 10. Aug. 2019 (UTC)

Malvennase:

Als Fuchstau auch nach mehreren Augenblicken noch keine Anstalten gemacht hatte, Schwanenfeder zu helfen, trat Malvennase zu ihr herüber und stupste sie mit der Schwanzspitze an. "Worauf wartest du?", fragte sie. "Heb sie auf, wir bringen sie ins Lager."
~LeLeoPlease hold the line ღ 18:50, 10. Aug. 2019 (UTC)

Fuchstau:

Die zweite Anführerin trat vor, stellte sich auf Schwarzblütes Seite und lehnte sich gegen sie, damit sie nicht umfiel als sie versuchte aufzustehen. Dazu ergriff sie die schwache Kätzin beim Nackenfell und zog sie sacht auf alle viere. "Geht es besser, kannst du stehen?"
Alphaschakal 09:59, 11. Aug. 2019 (UTC)

Schwarzblüte:

Überrascht, dass sie mithilfe von Fuchstau stehen konnte, lehnte sie sich dankbar mit ihrer gesamten Körperhälfte an sie und versuchte sie, noch mit tauben Pfoten, weiter stehen zu bleiben. Doch ihre Gedanken spielten weiter verrückt: Warum kann ich plötzlich wieder stehen? Werde ich wieder gesund? Was tut Malvennase nun? Werde ich wieder eine Kriegerin sein? Was ist überhaupt passiert? Doch statt auf all diese Fragen eine Antwort zu finden, setzte sie lieber eine Pfote vor und belastete sie vorsichtig. Es klappte! Erfreut über den Erfolg, versuchte sie noch eine Pfote vorzusetzen. Zuerst schwankte sie ein wenig, doch allmählich nahm die Taubheit der Pfote ab und sie bekam ein angenehm prickelndes Gefühl in der Pfote. STURMI ... Loves you more than anyone <3 15:38, 11. Aug. 2019 (UTC)

Malvennase:

Ungeduldig nickte die Heilerin und meinte: "Na endlich, dann können wir ja jetzt ins Lager." Mit diesen Worten platzierte sich Schwanenfeder auf Schwarzblütes anderer Flanke, Malvennase nahm die übrigen Kräuter auf und führte den Weg ins Herzen des FelsenClan-Territoriums an.
~LeLeoPlease hold the line ღ 08:21, 13. Aug. 2019 (UTC)

Melody:

Die Gewitterwolke war schon fast beim Lager, als es anfing zu regnen. "Ich hasse Regen.", beklagte sich die graue Kätzin, dennoch blieb sie draußen sitzen, um die Wolke im Auge zu behalten. Dann donnerte es wieder und ein Blitz schlug in einem Baum in der nähe des Lagers ein. Dieser fing Feuer, welchen sogleich vom Regen gelöscht wurde. "Verdammt Fuchstau!", fauchte Melody leise. "Wo zum SternenClan bleibst du? Was sollen wir tun?" Sonnenblitz (Diskussion) 17:46, 20. Okt. 2019 (UTC)

Malvennase:

Nach einer gefühlten Ewigkeit hatten sich sich die vier Katzen durch den Sturm gekämpft und das Lager erreicht. Malvennase entließ Schwanenfeder und Fuchstau und schickte Schwarzblüte in ein Nest in ihrem Bau. Als sie sich umblickte, sah sie Licht und trabte zu ihr. "Licht, könntest du bitte auf Schwarzblüte aufpassen? Sie ist in meinem Bau", fragte sie die Kätzin und wandte ihren Blick hungrig zum Frischbeutehaufen. "Ich brauche dringend eine Pause!"
~LeLeoPlease hold the line ღ 15:46, 26. Okt. 2019 (UTC)

Licht das im Morgen erwacht:

Überrascht blickte die Katzin auf: ,,Hallo Malvennase! Natürlich kann ich auf Schwarzblüte aufpassen, geh du ruhig und ruh dich aus. Wenn du magst hole ich dir noch eben etwas von Frischbeutehaufen.",fragte die Kätzin die erschöpfte Heilerin sanft und stand auf. STURMI ... Loves you more than anyone <3 09:16, 9. Nov. 2019 (UTC)

Felspfote:

Die junge Kätzin sah nur durch den sicheren Schutzt des neu aufgebauten Schülerbau, wie ihre Mentorin endlich wieder im Lager war. Sie sprang auf und stürmte durch das Lager. Sie wollte eigendlich in den Heilerbau. Dann stoppte sie. Schwarzblüte würde sicher Ruhe brauchen. Felspfote tappte also unter einen Busch und machte ihren Pelz wieder sauber, der durch den Regen nass geworden war.~Tropfen6 ^^ 13:09, 20. Nov. 2019 (UTC)

Malvennase:

"Nein, danke, ich hole mir selbst etwas. Pass einfach auf diesen Fellball auf", erwiderte die Heilerin. Sie trottete zum Frischbeutehaufen, nahm sich eine Schwalbe und setze sich damit unter einen Busch, um sich vor dem Regen zu schützen. Geistesabwesend rupfte sie dem Vogel die Federn aus, während sie darüber nachdachte, wie sie mit dem vorliegenden Fall nun umgehen soll.
~LeLeoPlease hold the line ღ 13:29, 24. Nov. 2019 (UTC)

Schwanenfeder:

Endlich im Lager angekommen fühlte sich Schwanenfeder kaputt und rastlos gleichzeitig. Sie trabte zum Schülerbau, wo sich ihr Gefährte aufhielt. "Ist alles okay bei dir, Wespenstich? Bei dem Wetter solltest du in deinem trockenen, warmen Bau sein und nicht die Schüler belehren." Sie blickte ihn mit warmen Augen an und leckte ihm über das Wangenfell.
~LeLeoPlease hold the line ღ 13:29, 24. Nov. 2019 (UTC)

Wespenstich:

Der alte Kater schaut in die Richtung, von der er Schwanenfeders Stimme gehört hat und antwortet ihr: "Ich weiss du hast recht nur kratzt und juckt es wenn ich mich in mein Nest lege überall und ich spühre überall wie Stacheln sich in mein Fell bohren. Ich möchte ungern zurück und das mit den Schülern klären. Aber vielleicht habe ich auch unrecht und sage es ihnen einfach wenn sie das nächste mal kommen und was von mir wollen sie darauf hinweisen." Dies sagt er sanft und etwas vorwurfsvoll. "Ich sollte zurückgehen. Möchtest du mitkommen? Mir ist etwas kalt und ich möcht nicht allein bleiben."
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 20:58, 24. Nov. 2019 (UTC)

Schwanenfeder:

"Aber natürlich", schnurrte sie und ergänzte in einem belustigten Tonfall: "Ich hoffe doch, dass mein Fell dich nicht piekst!" An die Schüler gewandt miaute sie dann noch: "Ich möchte, dass das Nestmaterial von Wespenstich bis morgen früh ausgetauscht wurde. Wenn ihr nichts Trockenes findet, dann legt es über Nach an einen geschützten Ort, wo es trocknen kann. Ihr entschuldigt uns." Mit diesen Worten drehte sie sich um und führte Wespenstich mit ihrer Schwanzspitze an seiner Schulter zu seinem Bau.
~LeLeoPlease hold the line ღ 17:29, 30. Nov. 2019 (UTC)

Melody:

Die graue Kätzin beobachtete die schwarze Wolke über dem Lager, als sie hörte wie Malvennase, Schwanenfeder und Fuchstau ins Lager kamen. Sie wollte gerade zu Fuchstau rennen und fragen, was zu tun ist, als sie von einem stracken Windstoß fast umgestoßen wird. Sie konnte sich gerade noch fangen, bevor sie dann doch auf dem durchnässten Untergrund ausrutschte. Als sie sich wieder aufrappelte und nochmal gen Himmel schaute, bemerkte sie, dass der Regen nach lies und die Wolke sich allmählich verzog. Erleichter atmete sie auf und sprach zu sich selbst: "Es hätte schlimmer kommen können." Sie machte sich auf den Weg zum Kriegerbau, während sich die ersten Sonnenstrahlen zeigten und ein Regenbogen über dem Lager zu sehen war.
Sonnenblitz (Diskussion) 18:17, 30. Nov. 2019 (UTC)

Wespenstich:

Wespenstich folgt Schwanenfeder in seinem Bau, wo er sich vorsichtig in sein Nest legt. Zwar pickt es ein wenig, aber das machte ihn nach dem strapatzen nichts mehr aus. Er kuschelt sich hinein, lässt aber genug platz für Schwanenfeder. Ohne etas zu sagen schläft er ein und träumt davon irgendwann Schwanenfeder das erste mal sehen zu können und zu schauen wie eine Gefährtin aussieht. Aber eines ist klat, es wird die hübscheste Katze im ganzen Clan sein.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 10:21, 01. Dez. 2019 (UTC)

Schwanenfeder:

Schwanenfeder spürte, wie sich Wespenstich im Schlaf entspannte und leckte ihm stetig über den Kopf. Sie liebte den blinden Kater besonders, weil er sich nicht für Äußerlichkeiten interessierte und sich daher auch nie beschwerte, wenn ihr weißes Fell mal wieder voll mit Matsch war. Sie erinnerte sich noch genau an den Tag, an dem sie beschlossen hatten, ihr restliches Leben als Gefährten zu verbringen und obwohl sie Wespenstich oft führte, wies er ihr den Weg in den schwierigen Zeiten, wenn der richtige Pfad überhaupt nicht sichtbar war. Bei dem Gedanken an die Art und Weise, wie er ihr eine Stütze war, schnurrte sie und rieb ihren Kopf sanft an dem seinen.
~LeLeoPlease hold the line ღ 14:10, 17. Dez. 2019 (UTC)

Wespenstich:

Plötzlich wird der alte Kater geweckt, von einem lauten zwitschern. Er schreckt hoch und vergisst komplett das neben ihm Schwanenfeder liegt, welche er unsanft aus dem Nest schubst. Als er jedoch hört das neben ihm was fällt, erinnert er sich daran das seine Gefährtin neben ihm lag. So schnell wie er kann geht er zu ihr und fragt sie beunruight wie es ihr geht.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 10:05, 21. Dez. 2019 (UTC)

Schwanenfeder:

"Mir geht es gut, du dummer Fellball", brummte sie gutmütig und puffte Wespenstich mit ihrer Vorderpfote in die Flanke. Sie streckte sich nach ihrem erholsamen Nickerchen und blickte aus dem Bau. Der Himmel glühte im Dämmerungslicht. Schwanenfeders Magen knurrte sanft und sie erhob sich. "Ich denke, ich gehe schnell jagen", meinte sie und ergänzte: "Und wo gehst du hin?"
~LeLeoPlease hold the line ღ 09:24, 23. Dez. 2019 (UTC)

Wespenstich:

"Ich werde noch etwas hierbleiben und schlafen" sagt er während er gähnt. "Könntest du mir vielleicht eine Wühlmaus fangen, weisst ich mag sie am liebsten und würde sie gern mit meiner Lieblingskätzin namens Schwanenfeder teilen" fragt er und legt sich ins Nest
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 21:50, 01. Jan. 2020 (UTC)

Schwanenfeder:

Schwanenfeder zuckte erfreut mit den Ohren. "Aber gerne doch, mein Lieblingskater", sagte sie und wandte sich zum Gehen. Sie überprüfte sicherheitshalber den Frischbeutehaufen, fand jedoch keine Wühlmaus und da der Haufen recht bedürftig aussah, beschloss sie direkt, etwas mehr zu fangen. Sie verließ das Lager und ging in Richtung der Staubfelder. Sie suchte sich ein kleines Feld am Rande, das durch den Bach von den anderen Feldern getrennt wurde. Hier gab es viel Zugang zum Wasser und durch die dennoch trockene Erde würden sich hier einige Beutetiere herumtreiben. Schwanenfeder kauerte sich ins hohe Gras und nahm einen tiefen Atemzug. Mit gespitzen Ohren nahm sie ein Geräusch von der Seite war, das sich stetig auf sie zu bewegte. Schnell erkannte sie das taktvolle Hoppeln eines Hasen und als er aus seiner Deckung hervorschoss, stieß sich die schwarz-weiße Kätzin kräftig mit ihren Hinterbeinen ab und erfasste ihn mit ihren Vorderpfoten. Mit einem kurzen Biss ins Genick erlegte sie den Hasen, der zwar noch sehr klein war, aber trotzdem für die Schüler und Jungen im Clan reichen sollte, bevor einen Laut von sich geben konnte. Sie legte ihn an den Rand der Wiese, an die das Feld grenzte, rupfte mit ihren Zähnen einige Büschel Gras aus dem Boden und bedeckte ihre Beute damit. Sie schlich am Grünstreifen entlang, bis sie das Knabbern einer Spitzmaus vernahm. Vorsichtig pirschte sie sich heran, doch der Wind bließ gegen sie und so konnte die Maus sie riechen, bevor die Kätzin sie erreichte. Blitzschnell raste sie davon. Schwanenfeder fluchte: "Mäusedung!", hielt sich selbst aber wieder zu Stille an. Noch hast du keine Wühlmaus gefangen, dachte sie und versuchte ihr Glück nun feldeinwärts. Als der Bach in ihr Blickfeld rückte, sah sie ihre begehrte Beute am Ufer sitzen. Eine schön plumpe Wühlmaus, die nur darauf wartete, gefangen zu werden. Dieses Mal kam der Wind von der Seite, sodass das Nagetier sie nicht riechen dürfte. Vorsichtig setzte sie eine Pfote vor die andere und verlagerte ihr Gewicht dabei so, dass sie dabei keine Erschütterungen durch die Erde schickte, die die Maus warnen würden. Als sie in Sprungdistanz kam, hielt sie noch einen Moment inne, stoppte das impulsive Zucken ihrer Schwanzspitze und nahm einen letzten Atemzug. Mit einem langen, aber flachen Sprung erwischte sie die Wühlmaus und tötete sie schnell. Sie blickte von ihrer Frischbeute auf und erkannte, dass die Sonne bereits dabei war, hinter den Staubfeldern unterzugehen. Sie nahm die Wühlmaus auf und kehrte zum Hasen zurück. Nachdem sie ihn aufgedeckt hatte, schickte sie ein kurzes Dankesgebet zum SternenClan und machte sich mit ihren beiden Beutestücken auf zum Lager. Als sie dort angekommen war, war es gerade dunkel geworden und sie legte den Hasen auf dem Frischbeutehaufen ab. Da er nicht mehr so kläglich aussah, schloss sie, dass einige ihrer Clankameraden ebenfalls jagen waren. Sie brachte die Wühlmaus zu Wespenstich. "Da bin ich wieder. Hab dir ein Prachtexemplar mitgebracht", sagte sie, als die den Bau betrat, und legte ihm die Beute zur Begutachtung vor die Pfoten.
~LeLeoPlease hold the line ღ 09:53, 12. Jan. 2020 (UTC)

Wespenstich

Freudig beisst er in das saftige Fleich und sagt zu seiner Gefährtin, als er das erste Stück heruntergeschluckt hat: "Nach den jagen musst du hungrig sein. Du kannst dir gern auch etwas von der Maus nehmen." Kurz darauf beisst er nochmal rein und kaut kaum. Plötzlich bekommt er das gefühl das irgendwas ihn im Hals stecken geblieben ist, da in dem Stück den er gegessen hat ein grosser Knorpel war, den er dachte direkt runterschlucken zu können. Verzweifelt versucht er zu athmen und fällt ürgend flach auf die rechte Seite.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 15:16, 17. Jan. 2020 (UTC)
Zwischenzeitlich hat ein RPG im Chat stattgefunden. Hier ist eine Zusammenfassung der Ereignisse:
Lichtjunges hat eine Vision in der Wespenstich stirbt -- Sie geht mit ihrem Vater, der nicht an ihre Vision glaubt, zum FelsenClan-Lager -- Lichtjunges rennt in den Ältestenbau


Schwanenfeder:

Wespenstichs Röcheln riss sie aus ihren Gedanken. "Ist alles in Ordnung mit dir?", fragte sie ihn schockiert, doch er konnte nicht antworten. Wie angewurzelt stand sie über den Kater gebeugt, der am Boden lag und erfolglos würgte. Schwanenfeder kam sich so unfähig vor, wusste nicht, was zu tun war. "Hilfe! Wespenstich bekommt keine Luft, er erstickt!", schrie sie wieder und wieder, aber niemand schien sie zu hören. Sie traute sich nicht, den Bau zu verlassen, um jemanden zu holen, da sie Angst hatte, ihm könnte in der Zwischenzeit etwas passieren.
Plötzlich nahm sie das Trommeln von Pfoten außerhalb des Baus war und einen Augenblick später standen zwei Katzen vor ihr. Den großen Kater erkannte sie schnell; es war Lichtstern, der Anführer des HeideClans. Doch die kleine Kätzin, die ihn begleitete, war ihr vollkommen unbekannt. Schwanenfeder verstand nicht, was die beiden zu ihr geführt hatte, aber jemand musste ganz schnell etwas unternehmen, das war ihr klar. Flehend sackte sie in sich zusammen und stammelte nur verzweifelt vor sich hin. "Helft mir... bitte! I-ich kann ihn nicht verlieren... Er... er bekommt keine Luft!"
~LeLeoPlease hold the line ღ 20:14, 14. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges (HC)

Schnell nahm sie das Borretsch hervor und will es dem alten Kater geben, als ihr einfiel das dieser bei Bauchsmerzen hilft. Sie überlegt urz was von den ganzen Sachen nützlich wäre. Gänseblümchen? Katzenminze? Nein warte bei Atemnot hilft Huflattich, aber das bringt nichts da er sich verschluckt hat. Erbrechen Erbrechen, was half dabei nochmal? Verzweifelt überlegt sie während Schwanenfeder um hilfe schreit. Fenchel schreit das Junge in Gedanken und sucht in dem Haufen Blätter das bisschen Fenschel herraus was sie fand. Das ist aber ein grosses und hartes Ding, Vielleicht kaue ich das lieber vor Schnell kaut sie den Fenschel vor, geht zum Ältesten und spukt ihn Wespenstich schon fast in das Maul. "Das dürfte ihn zum herrauswürgenwürgen der Maus bringen" erklärt Lichtjunge der Besorgten Gefährtin von Wespenstich.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 05:16, 15. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges (HC)

Wartet gespannt darauf ob der Fenchel was bewirkt. Vielleicht hätte ich doch die Katzenminze nehmen sollen. denkt sie. Plötzlich hustet der alte Kater und spuckt das Stück der Maus, welches er verschluckt hatte, auf Schwanenfeders Nase. Erleichtert geht sie zum alten Kater, der noch immer ein wenig probleme beim atmen hat. An Schwanenfeder gewand sagt sie: "Ich würde ihn gleich noch gerne ein paar Mohnsamen geben, die ich mitgebracht habe da er jetzt ruhe braucht und etwas schlafen sollte. Aber jetzt braucht er erstmal seine Gefährtin."
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 18:06, 18. Feb. 2020 (UTC)

Schwanenfeder:

Überglücklich merkte die ältere Kriegerin gar nicht, dass die Frischbeute auf ihrer Nase landete. Sie huschte an Wespenstichs Seite und vergrub ihre Nase im Fell seiner Flanke. Erleichtert schnurrte sie mehrere Augenblicke, bis ihr wieder einfiel, dass sie und ihr Gefährte nicht alleine im Bau waren. Schwanenfeder hob den Blick und richtete ihn auf die kleine Kätzin. "Danke, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll! Vielen Dank, dass du ihn gerettet hast!", die Worte sprudelten nun geradezu aus ihr heraus. "Was würde ich nur ohne ihn tun...? Darüber will ich gar nicht nachdenken." Sie stand auf, schüttelte sich und leckte Wespenstich zwischen den Ohren. "Geb ihm ruhig Mohnsamen, aber bitte nicht zu viele", bat sie die junge Katze vor ihr. "Wer bist du eigentlich?"
~LeLeoPlease hold the line ღ 16:06, 26. Feb. 2020 (UTC)

Lichtstern:

Lichtstern, der ungeduldig vor dem Ältestenbau auf und ab lief, fauchte nach einiger Zeit in den Bau: "Komm' da endlich raus! Wir müssen hier weg sein bevor uns Jadestern oder Fuchstau entdecken." Er schaute sich immer wieder um, um zu schauen, ob die beiden Katzen in der Nähe sind. "Wenn du jetzt nicht sofort raus kommst, dann hol ich dich falls nötig selber daraus.", fauchte der Kater verärgert und wartete ungeduldig, bis Lichtjunges in eine befriedigende Antwort gab. Sonnenblitz (Diskussion) 18:04, 26. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges (HC):

"Ich komme gleich, Vater" entgegnet sie entspannt und holt zwei kleine Mohnsamen heraus. "Diese sollte er problemlos schlucken können, erklärt sie der älteren Kriegerin. Lichtjunge geht zu Wespenstich und legt ihn die beiden Samen vorsichtig auf die Zunge. "So Wespenstich nur einmal kurz schlucken" Er gehorcht ihr und schläft nach kurzer Zeit ein. "Ich muss jetzt wieder gehenm sonst wird Vater noch wütender als er ohnehin schon ist." und verlässt den Bau. Dort sieht sie ihren Vater wütend auf und abgehen. "Ich bin fertig" quickt sie leise.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 05:29, 27. Feb. 2020 (UTC)

Schwanenfeder:

Noch bevor Schwanenfeder alles genau verstanden hatte, war die bunte Kätzin auch schon wieder aus dem Bau verschwunden. Lichtsterns Tochter?, fragte sie sich, verwarf den Gedanken jedoch rasch wieder. Nein, das kann nicht sein, ich muss mich verhört haben. Das kann nicht sein. Erschöpft durch den Schock ließ sie sich auf die Seite fallen und rollte sich neben Wespenstich zusammen. Schnell war sie eingeschlafen und träumte von nichts anderem als dem schnurrenden Kater neben ihr.
~LeLeoPlease hold the line ღ 13:34, 1. Mär. 2020 (UTC)

Lichtstern:

Als seine Tochter aus dem Bau kam, packte Lichtstern sie sofort am Nackenfell: "So und jetzt nichts wie weg. Es wird schon langsam dunkel." Er flitzte blitzschnell aus dem Lager raus und preschte in Richtung HeideClan-Grenze weiter. "Wenn wir zuhause sind, gehst du sofort schlafen. Eine Standpauke erhältst du dann morgen von mir.", fauchte er halbverständlich durch Lichtjunges Fell, während er die Grenze zum HeideClan übertrat. Sonnenblitz (Diskussion) 17:28, 2. Mär. 2020 (UTC)

Dunkelbach:

Immer wieder wird Dunkelbach von Alpträumen geplagt. Immer wieder durchlebt sie das laute Knacken als der Dachs das Genick ihres Bruders Schattenwolke zerreißt. Dann den schauderlichen Schrei und schließlich die unerträglich lange Stille. Immer wieder spielen sich ihre Gedanken um diesen einen Tag. Ihr Bruder war immerhin alles was ihr von ihrer Familie geblieben war. Maunzend erwacht sie schließlich aus ihrem Schlaf und findet sich im Kriegerbau wieder. Hoffentlich hat das niemand mitbekommen!, denkt sie sich als sie aufgewühlt ins Lager und schließlich zur Felswand trottet, sich oben auf den Felsen niederlässt und traurig zu ihren Kriegerahnen starrt... Ob Schattenwolke mich von dort oben sehen kann?
17:18, 29. Jun. 2020 (UTC)Schattenblüte2
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.