Fandom


RPG-Archiv des
HeideClans
Archive
[1] - [2]
Willkommen auf einer Seite des Projekts "Literate RPG"! Auf dieser Seite findet das Literate RPG des HeideClans statt. Wenn du dir ein Beitragsbeispiel anschauen möchtest, findest du eins auf der Diskussionsseite.

Regeln

Anmerkungen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht! Bitte hier hinterlassen.

Allgemein

  • Keine bereits vorhandenen Beiträge bearbeiten!
  • Jeden Beitrag am Ende mit vier Tilden signieren (~~~~).
  • Zu Beginn des Beitrags Sicht des Charakters schreiben.
  • Formatierung bestmöglich einhalten.
  • Rahmen für die Wortanzahl zwischen 70 und 400 Wörtern dient der Orientierung. Gewisse Über- und Unterschreitungen sind natürlich kein Problem, aber Beiträge mit 10-30 Wörtern sind in der Regel nicht berreichernd.
  • Anteil der auktorialen Erzählerperspektive sollte grob mindestens ein Drittel betragen.
  • Nicht mehr als drei Beiträge von einem User aneinanderreihen.
  • Bitte nicht die Formatierung oder den vereinfachten Satzbau aus dem Chat-RPG verwenden, sondern in Fließtexten schreiben.

Im RPG

  • Bei Grenzübertritt wird bei dem Clan weitergeschrieben, in dessen Territorium man sich befindet.
    • Hinweis auf der Seite des anderen Clans.
    • Wenn möglich, bitte eine kurze Zusammenfassung angeben.
    • Bei Treffen an der Grenze wird auf der Seite des Clans geschrieben, aus dessen "Sicht" die Patrouille begonnen hat.
  • Bei übermäßiger Aktivität bitte das RPG in den Chat verlagern, um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden.
    • Chatverlauf oder Zusammenfassung auf der Diskussionsseite des Literate RPG oder direkt im Literate RPG hinterlassen.

Literate RPG

Neue Ereignisse auf Basis des Aktuelles-Threads.

Blattpfote:

,,Ufffff!", miaute die Kätzin als sie erschöpft von der nächtlichen großen Versammlung mit vor Müdigkeit schweren Pfoten aus dem Schülerbau trat. Ob Funkensprung oder Frostblüte wohl schon wach sind?, fragte sie sich, während sie zum Bach ging um sich den Staub von den Pfoten zu waschen und überhaupt erstmal wach zu werden. Dann zuckte sie zusammen: Ein doll behaartes Tier, das an der Nase zwei riesige krallenähnliche Hörner hatte, was in der Größe eines Dachses war, trank mit den Hufen im Wasser vom Bach. Die Schülerin erstarrte zuerst und rannte dann panisch zurück ins Lager, wobei sie darauf achtete, dass ihr das Tier nicht ins Lager folgte. Zuhause angekommen stupste sie hektisch mit großen, vor Angst weit aufgerissenen Augen ihre Mentorin an und wartete nervös ab, bis Frostblüte wach wurde. Als sie nicht die Augen öffnete, tänzelte Blattpfote nervös im Kriegerbau herum und stieß Funkensprung hastig an, in der Hoffnung er würde aufwachen. STURMI ... Loves you more than anyone <3 16:37, 20. Mai 2019 (UTC)

Funkensprung:

"Ufffff!" kam auch von Funkensprung, als er wachgestupst wurde. Widerwillig richtete er sich auf und schaute sich um, als sein Blick dann auf Blattpfote fiel blinzelte er kurz verwundert und ohne etwas zu sagen begann er hastig seine Morgenwäsche. Nachdem er sein Fell halbwegs geglättet und ein paar Moosfetzen aus seinem Pelz gezupft hatte schaute er Blattpfote erneut an. "Was gibts dass du meintest du müsstest jemand anderes als deine Mentorin aus dem Schlaf rütteln?" Alphaschakal 08:55, 22. Mai 2019 (UTC)

Blattpfote:

,,Ich habe ein gaaanz komisches Tier gesehen! Es hat am Bach getrunken, es hatte Hufe und sooo viel Pelz! Zwei rieeesige Hörner am Maul! Und so groß wie ein Dachs war es!", sprudelte es aufgeregt aus ihr heraus, sie riss abwechselnd die Augen auf und trat hastig von einer Pfote auf die andere. Dann zwang sie sich zur Ruhe, setzte sich auf und nur noch ihre weit aufgerissenen Augen und der zuckende Schweif verriet ihre Erregung nach dem Vorfall. Sie sprang schnell auf, als draußen ein Vogel aufflatterte, und lief schnell zum EIngang, als sie den Vogel sah, entspannte sie sich wieder und tappte zu Funkensprung zurück. STURMI ... Loves you more than anyone <3 13:33, 22. Mai 2019 (UTC)

Frostblüte:

Frostblüte hatte versucht, es zu ignorieren, als Blattpfote sie anstupste. Es war noch früh und sie wollte sich und den anderen Katzen, die in der letzten Nacht bei den Drillingsfelsen waren, ausreichend Schlaf gönnen, bevor es ans Werk ging. Doch wie so oft kam ihr ihre aufgeweckte Schülerin in die Quere. Die junge Kätzin war gerade damit beschäftigt, Funkensprung mit ihren Problemen zu belästigen und so rappelte sich Frostblüte auf und schüttelte die Müdigkeit aus ihrem Pelz. "Was im Namen des SternenClans ist hier eigentlich los?", fauchte sie und wartete auf eine vernünftige Erklärung.
~LeLeoPlease hold the line ღ 19:35, 22. Mai 2019 (UTC)

Blattpfote:

Die Kätzin senkte beschämt den Kopf, als Frostblütes Fauchen sie erreichte. ,,Entschuldige... Weißt du, ich hab nur so was komisches am Bach gesehen... Das war...Das war...", druckste sie herum und mochte ihrer wütenden Mentorin nicht die ganze Geschichte erzählen. ,,Weißt du, ich wollte dich nicht stören, aber...", fing sie erneut an zu reden, doch sie mochte es nicht klar heraus sagen. Sie wich dem durchdringenden Blick ihrer Mentorin erneut aus. Ich wollte sie nicht enttäuschen, ich habe nur den Schutz einer Person, der ich vertraue, gesucht. wie kann ich ihr das jetzt noch sagen? Die Kätzin war hin und hergerissen. einerseits wusste sie, das was sie getan hatte, war nicht in Ordnung, doch andererseits wusste sie auch, dass sie alles falsch amchen würde, egal wie sie reagierte. Was soll ich nur tun?, dachte sie und sah mit einem etwas flehenden Blick zu Funkensprung, der das Ganze beobachtete. STURMI ... Loves you more than anyone <3 19:46, 22. Mai 2019 (UTC)

Frostblüte:

Frostblüte sah, wie Blattpfotes Blick unsicher zu Funkensprung wanderte und ihr Nackenfell legte sich wieder. So ruhig sie konnte sagte sie: "Hör zu, Blattpfote. Du kannst nicht einfach den halben Kriegerbau nach einer Nacht wie gestern aufwecken und mir dann nicht sagen, was los ist. Ich bin nun nicht mehr nur deine Mentorin, ich bin im Moment für den Clan fast genauso verantwortlich wie Lichtstern." Frostblütes Schwanzspitze berührte Blattpfotes Schulter. "Es tut mir leid, dass ich so reagiert habe, aber gestern war wirklich anstrengend. Ich wollte nur meine Ruhe haben." Sie erhob sich und trottete zum Eingang des Kriegerbaus. Mit einer Kopfbewegung wies sie Blattpfote an, sich zu ihr hinzusetzen und bot ihr an: "Warum erzählst du mir jetzt nicht ganz ruhig, was passiert ist? Es gibt für alles bestimmt eine Erklärung."
~LeLeoPlease hold the line ღ 16:57, 23. Mai 2019 (UTC)

Blattpfote:

Die Kätzin atmete tief aus um die Unruhe zu vertreiben. Ich wusste, ich habe alles falsch gemacht..., dachte die Kätzin traurig. Dann zwang sie sich Frostblüte in die Augen zu schauen:,,Ich war zum Waschen am Bach, und da war ein gaaaaanz komisches Tier! Es hatte rieeeesige krallenähnliche Hörner am Maul, einen ganz ganz dichten Pelz, war groß wie ein Dachs und Hufe. Es hat ganz merkwürdig miaut, so:" Sie grunzte und rümpfte die Nase. ,,Ich bin dann schnell zurück zum Lager, das Tier hat mich auch nicht bemerkt!", den letzten Satz miaute sie ein bisschen stolz, sie wölbte die Brust stolz heraus. Dann sackte sie allerdings wieder in sich zusammen und miaute kleinlaut:,,Ich hätte euch nicht aufwecken sollen, ich weiß." Ich hatte doch nur Angst!, den letzten Satz fügte sie verzweifelt in Gedanken hinzu. STURMI ... Loves you more than anyone <3 17:37, 23. Mai 2019 (UTC)

Mondteich:

Etwas müde saß die Kätzin vor ihrer unendlich scheinenden Blättersammlung und sortierte diese. Ich hoffe Blitzschlag wird es bald wieder besser gehen, dachte sie sich sehr besorgt und schaute über ihre Schulter zu der schlafenden Kätzin. Sie machte sich schon seit Tagen Sorgen um die Kätzin. Sie blickte wieder zu ihrem Kräutervorrat und sortierte die letzten Blätter aus. Dann nahm sie den Stapel von alten, wirkungslosen Blättern, trug sie nach draußen und legte sie neben den Lagereingang. Ich werde auch gleich neue Kräuter sammeln gehen, wenn das Wetter so gut aussieht und ich sowieso welche brauche, überlegte sie und ging los in Richtung des Eulenbaums.
Moon Homophobia is gay 12:55, 25. Mai 2019 (UTC)

Funkensprung

Funkensprung blinzelte, dann seufzte er. "Aha, schön schön. Ihr regelt das, Mentor und Schüler. Da ich nun wach bin kann ich ja mal was produktives machen. Ich schien bisher ja nicht genug gemacht zu haben. Blattpfote." Er nickte Blattpfote zu, dann senkte er den Kopf tief vor seiner Schwester. "Zweite Anführerin." Dann drehte er sich um und verließ den Bau. Als er aus dem Eingang herausgeschlüpft war schüttelte er sich kurz, dann nahm er den Geruch von Mondteich wahr und nach einem weiteren Seufzer beschloss er ihr zu folgen. Für den aufgekrazten, schnellen Kater war es kein Problem die Heilerin einzuholen, nicht allzu weit des Lagers, aber schon außer Hörweite, erreichte er sie. Vielleicht wusste sie Rat bei den Problemen die sein Herz plagten. "Guten Morgen, Mondteich. Kann ich dir helfen?" Alphaschakal 23:41, 28. Mai 2019 (UTC)

Frostblüte:

Frostblüte grübelte nach Blattpfotes Beschreibung dieses Tieres, sodass sie gar nicht bemerkte, wie Funkensprung den Bau verließ. Langsam schüttelte sie den Kopf. "Es tut mir leid, Blattpfote, aber ich kenne ein solches Tier nicht. Vielleicht sollten wir mit Lichtstern reden, er hat damit sicher mehr Erfahrung." Als ihr das stürmische Temperament ihrer Schülerin wieder einfiel, fügte sie noch hinzu: "Und in der Zwischenzeit verlässt du das Lager bitte nicht, ist das verstanden? Ich möchte nicht, dass du dein Leben riskierst, nur weil mal wieder zu neugierig bist." Sie trottete vom Krieger- zum Anführerbau und wartete dort auf die jüngere Kätzin. "Lichtstern! Blattpfote muss dir etwas erzählen", kündigte sie sich bereits an.
~LeLeoPlease hold the line ღ 11:41, 29. Mai 2019 (UTC)

Lichtstern:

Der schwarze Kater drehte sich im Halbschlaf um, als er die Stimme von Frostblüte hörte. "Was will sie denn? Es war gestern eine lange Nacht. Ich will noch ein bisschen schlafen. Wenn es nicht wichtig ist, schick sie wieder weg.", murmelte er verschlafen und unverständlich. Dann drehte er sich wieder um und verfiel in den Halbschlaf. Sonnenblitz (Diskussion) 06:37, 30. Mai 2019 (UTC)

Blattpfote:

,,Danke Frostblüte!", miaute die Kätzin dankbar und neigte den Kopf vor ihrer Mentorin und zweiten Anführerin. Dann tappte sie ehrerwürdig zu Lichtsterns Bau und fand dort einen verschlafenen Kater vor. Sie erklärte ihm:,,Guten Morgen Lichtstern. Ich war heutr Morgen am Bach, dort war ein Tier. Es hatte ungefähr die Große eines Dachses, das dichte Fell war dunkelbraun bis grau, und es hatte zwei krallenförmige Hörner am Maul. Eins links, eins rechts. Außerdem hat es ganz seltsam miaut, etwa so:" sie grunzte.,,Achso, uns es hatte vier Hufe, die jeweils novhmal in der Mitte gespalten waren. Weißt du, was für ein Tier das ist?", sprach sie, bemüht ruhig zu bleiben und unterdrückte das karmpfhafte Zittern, das von ihrem ganzen Körper ausging. STURMI ... Loves you more than anyone <3 07:34, 30. Mai 2019 (UTC)

Brombeerherz:

Hach... Was für ein schöner Tag heute... Aber halt: Es riecht nach Regen. Vielleicht sollte ich ein bisschen jagen gehen, bevor der Regen alle Beute vertreibt. Oder ich melde mich bei frostblüte für eine Grenzpatroullie, ich war schon ewig nicht mehr bei der BlitzClangrenze, und unter den Bäumen könnten wir auch nicht von einem Schauer überrascht werden., dachte Brombeerherz und rekte sich. Sie putzte sich rasch die ergrauten Schnurrhaare und tappte dann auf die Lichtung, dort lagen auf dem Frischbeutehaufen nur noch eine starre Maus und ein platter Kiebitz. Ja, der Frischbeutehaufen gehört gefüllt, die traurigen Reste mag ja keiner mehr essen. Damit begab sie sich zurück in den Kriegerbau, wo sie sich in respektvollem Abstand zu der neuen zweiten Anführerin Frostblüte hinsetzte. Als Blattpfote das Gespräch mit ihrer Mentorin beendete und sie zusammen aus dem Bau traten, machte Brombeerherz dem Paar Platz und tappte auf die Lichtung, wo sie darauf wartete, dass Frostblüte wieder auf Lichtsterns Bau, wo die beiden gerade hereingelaufen waren, wieder hinauskam. STURMI ... Loves you more than anyone <3 15:36, 30. Mai 2019 (UTC)

Mondteich:

Die Kätzin drehte sich in Richtung des Katers der sie ansprach. „Guten Tag, Funkensprung. Ich wollte gerade in Richtung des Eulenbaums gehen und dort Kräuter sammeln. Du kannst mir gerne helfen.“, sagte die Kätzin und blickte wieder auf ihren Weg, den sie noch zu gehen hatte. Komisch, normalerweise rennt mir niemand extra hinterher um mich zu fragen, ob sie helfen können, dachte sie sich nachdenklich. Entweder braucht er irgendetwas oder ihm ist wirklich langweilig. Sie entschloss sich, es fürs erste auf dem 'Ihm ist langweilig' zu beruhen und ihn, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt, zu fragen, ob etwas nicht stimmt.
Moon Homophobia is gay 18:24, 1. Jun. 2019 (UTC)

Lichtstern:

Durch die grunzenden Laute von Blattpfote, wachte Lichtstern wieder aus seinem Halbschlaf auf und drehte sich gähnend zu Blattpfote um. "Kann man denn hier nicht mal in Ruhe ausschlafen. Was ist mit dem Wildschwein?", murmelte er verschlafen und verärgert. Er hatte im Halbschlaf die Beschreibung von Blattpfote mitbekomme und wusste, dass es sich dabei um eine Wildschwein handelte. "Wenn da draußen irgendwo ein Wildschwein rum läuft, dann lass es in Ruhe. Tu ihm nichts, dann tut es dir auch nichts. Ich kenn mich damit aus. Das hat mir mein früherer Mentor beigebracht.", murmelte der schwarze Kater mit etwas wacher Stimme weiter. Dann rappelte er sich auf, streckte sich genüsslich und verließ seinen Bau. Als er an Blattpfote vorbei lief, warf er ihr einen Blick zu, der 'Verlass meinen Bau' zu verstehen gab. Sonnenblitz (Diskussion) 17:57, 2. Jun. 2019 (UTC)

Blattpfote:

Verwirrt blickte die Kätzin den Anführer an:,,Ein Wildschwein? Seltsamer Name.", dann ging sie rückwärts aus dem Bau und tappte hastig zu Frostblüte:,,Ein Wildschwein war das komische Tier.", immer noch verwirrt überlegte sieAnscheinend weiß niemand was das ist und wie man sich dort verhalten soll. Vielleicht sollte Frostblüte es dem Clan einmal sagen., sie fasste jedoch den Entschluss, dass erfahrene Krieger wohl damit umzugehen wüssten. Sie trat beiseite, denn Brombeerherz kam angetappt. ~ STURMI ... Loves you more than anyone <3 18:54, 2. Jun. 2019 (UTC)

Brombeerherz:

Sie tippte die zweite Anführerin vorsichtig an und miaute zart:,,Entschuldige Frostblüte, darf ich mit dir sprechen? Ich möchte dir keineswegs wohlverdienten Schlaf stehlen oder dich stören, doch der Frischbeutehaufen ist leer und die Grenzen müssen kontrolliert werden.", sprach die erfahrene Kriegerin mit sanfter Stimme zur neuen Stellvertreterin. Sie kennt ihre Aufgaben noch nicht, aber das wird sich schon noch ergeben. Wichtig ist jetzt erstmal, dass der Clan versorgt wird., dachte die alte Kätzin, während sie die junge Stellvertreterin respektvoll anschaute. ~ STURMI ... Loves you more than anyone <3 18:54, 2. Jun. 2019 (UTC)

Frostblüte:

Gereizt wirbelte Frostblüte herum und fuhr Brombeerherz an: "Entschuldige mal, aber ich kann keine Jagdpatroullien aussenden, wenn keine Krieger wach sind!" Die Sonne kam jetzt erst richtig hinter den Hügeln und Sträuchern hervor, die das HeideClan-Territorium bedeckten. "Aber wenn du so erpicht darauf bist, jagen zu gehen, nehm doch Blattpfote mit und such dir noch zwei weitere Krieger aus. Sie muss lernen, auch mit anderen Katzen zu funktionieren. Es wird auch Zeit, mit ihr zum Mondzweig zu gehen, damit sie ihre Abschlussprüfung ablegen kann", fügte sie hinzu und dachte über die weiteren Patroullien nach. "Funkensprung soll die nächste Jagdpatrouille übernehmen, ich kontrolliere in der Zwischenzeit mit Aschenkralle und Steppenpfote die Grenzen und wenn ich wieder da bin, organisiere ich die nächsten Patrouillen", entschied sie und trabte, ohne auf eine Antwort zu warten, zum Kriegerbau, wo sie ihren Bruder aufweckte, der anschließend seinen Schüler holte und gemeinsam verließen sie das Lager in Richtung BlitzClan-Grenze.
~LeLeoPlease hold the line ღ 09:30, 4. Jun. 2019 (UTC)
Beiträge wurden entfernt, da die Handlung auch nach mehrfacher Aufforderung nicht fortgesetzt wurde. ~LeLeoPlease hold the line ღ 13:48, 12. Feb. 2020 (UTC)

Aschenkralle:

An der Grenze zum BlitzClan nahe der Drillingsfelsen angekommen, folgten die drei Katzen dem Grenzverlauf weg vom Versammlungsort und behielten das BlitzClan-Territorium so immer auf einer Seite, während sie jede Baumlänge die Markierungen auffrischten. Als sich die eigene Clangrenze langsam von der anderen entfernte, nahm Aschenkralle einen unbekannten Geruch wahr. "Steppenpfote!" rief er nach seinem Schüler, der einige Fuchslängen hinter ihm war. Als der sandfarbene Kater zu ihm aufgeholt hatte, fragte er ihn: "Was riechst du hier?" Die junge Katze schnüffelte, blickte seinen Mentor jedoch nur ratlos an. "Frostblüte," wandte Aschenkralle sich an seine Schwester. "Hier riecht es nach fremden Katzen. Sie sind scheinbar ins BlitzClan-Territoium eingedrungen." Er äußerte seinen Verdacht nur unsicher, da Einzelläufer und Streuner in dieser Gegend häufig die Clangrenzen ignorierten. Das Schlamassel mit Darkniss und seinen Anhängern hatte sie Situation nur verschlimmert.
~LeLeoPlease hold the line ღ 15:00, 8. Jun. 2019 (UTC)

Frostblüte:

Frostblüte ließ die Luft in ihre Nase und Mundhöhle strömen. "Tatsache, schal aber keinen Tag alt." Sie schaute ein paar Mal hin und her, um sicherzugehen, dass auch niemand mehr in der Nähe war. "Soll der BlitzClan das regeln, sie scheinen ja noch in deren Territorium zu sein, oder haben es zumindest durchquert." Als sie jedoch Aschenkralles und Steppenpfotes skeptische Blicke sah, seufzte sie und sagte sie: "Fein. Wir sagen es Lichtstern... Aber lasst uns auf dem Rückweg wenigstens ein bisschen jagen." Sie wirbelte herum und preschte über die Heide.
~LeLeoPlease hold the line ღ 15:00, 8. Jun. 2019 (UTC)

Funkensprung:

Funkensprung seuftze. "Natürlich, Mondteich. Ich helfe gerne." Damit trabte er neben der Heilerin her. Jetzt jedoch, außerhalb des Lagers, wo er in Ruhe mit ihr hätte sprechen können, wagte er es eigenartiger Weise erst Recht nicht, Mondteich auf seine Belange anzusprechen. Er fühlte sich egoistisch und kleinlich, weil er neidisch auf seine Schwester war. Dass sie seit ihrer Ernennung jedoch kaum, und wenn dann nur oberflächlich, mit ihm gesprochen hatte schmerzte ihn jedoch immernoch. Aber er blieb still, vielleicht würde das Kräutersammeln ihn davon ablenken. Alphaschakal 10:41, 9. Jun. 2019 (UTC)
Beiträge wurden entfernt, da die Handlung auch nach mehrfacher Aufforderung nicht fortgesetzt wurde. ~LeLeoPlease hold the line ღ 13:48, 12. Feb. 2020 (UTC)

Frostblüte:

Beladen mit einiger Frischbeute betraten die drei Katzen das Lager und während Aschenkralle und dessen Schüler die Beute zum Frischbeutehaufen brachten, ging Frostblüte ohne Umschweife zu Lichtsterns Bau, kündigte sich kurz an und betrat diesen anschließen. "Lichtstern", sagte sie und nickte ihrem Anführer respektvoll zu. "Die Grenze zum BlitzClan war anfangs unauffällig, doch dann haben wir fremde Katzen gerochen, die scheinbar über unser Territorium in das des BlitzClans eingedrungen sind. Auf unserer Seite der Grenze waren keine weiteren Spuren und Beute fehlt wohl auch keine." Als sie ihren Bericht abgeschlossen hatte, setzte sie sich und wartete auf eine Reaktion.
~LeLeoPlease hold the line ღ 16:21, 14. Jun. 2019 (UTC)

Lichtstern:

"Das ist nicht unser Problem.", antwortete der schwarze Kater, als er aus seinen Bau trat. Er schaute sich um und fuhr fort: "Blitzstern und Silberkralle werden sich schon darum kümmern. Achja... Wo ist eigentlich Blattpfote? Sie müsste sich langsam mal auf den Weg zum Mondzweig machen, um ihre Prüfung zu machen. Dann kann ich sie zur Kriegerin ernennen." Sonnenblitz (Diskussion) 18:09, 14. Jun. 2019 (UTC)

Lichtjunges:

Lichtjunges geht gerade am Anführerbau lang, als sie hört das Blattpfote ihre Prüfung ablegen soll um Kriegerin zu werden. *Vielleicht werde ich ja bald Schülerin und ganz vielen Katzen helfen* denkt die fünf Monde alte Katzin. *Villeicht kann ich ihn ja jetzt schon überzeugen eine Schülerin zu werden.* Motiviert geht sie langsam auf Lichtstern zu. *Villeicht lase ich es doch sein, den ich bin ja noch nicht 6 Monde alt* sagt sie sich. Nach einen kurzen Bedenkzeit geht sie schlussendlich doch zum schwarzen Kater und spricht ihn schüchtern an. "Vater, meinst du nicht das ich auch berreit bin Schülerin zu werden? Es ist nähmlich so langweilig in der Kinderstube. Darf ich bitte?" fragt sie ihn Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 20:33, 14. Jun. 2019 (UTC)

Wüstenpfote:

"Hey wartet auf mich"nuschelte sie durch ein paar Ampfer Blättern,sie sah nur noch wie Mondteich und Funkensprung durchs Gras tappten um warscheinlich Kräuter zu sammeln."ich will mit!"ruft sie jetzt etwas lauter und erhöht ihr Tempo.
Sie war angekommen und fragte "darf ich mit?"fragte sie auseratem
Stachel Wenn du nicht weiterweißt, renn einfach mit dem Kopf gegen die Wand! 05:18, 15. Jun. 2019 (UTC)

Frostblüte:

"Alles klar, wollte nur, dass du Bescheid weißt", meinte sie und blickte sich im Lager um. Als Lichtjunges sich dazugesellte, blickte Frostblüte in den Himmel. "Freut mich zu hören, dass Blattpfote in deinen Augen soweit ist. Kümmere dich jetzt um deine Nerven... Ähm, ich meine natürlich Tochter." Schnell trabte sie davon, um die Situation zu entschärfen.
~LeLeoPlease hold the line ღ 13:23, 16. Jun. 2019 (UTC)
Beiträge wurden entfernt, da die Handlung auch nach mehrfacher Aufforderung nicht fortgesetzt wurde. ~LeLeoPlease hold the line ღ 13:48, 12. Feb. 2020 (UTC)

Lichtstern:

Lichtstern wandte sich einer Tochter zu und sagte: "Da musst du leider noch 2 Monde warten. Laut dem Gesetz der Krieger musst du 6 Monde alt sein, um Schüler zu werden. Aber keine Sorge, die 2 Monde vergehen wie im Flug." Der Kater lächelte seine Tochter an und schaute dann zur Kinderstube. Dann sprach er weiter: "Vielleicht solltest du mit deiner Mutter jagen gehen. Darin müsstest du, als ehemaliger Streuner, geübt sein. Geh sie doch einfach mal fragen." Dann trappte er davon in Richtung Heilerbau, um nach Blitzschlag zu sehen. Sonnenblitz (Diskussion) 12:47, 17. Jun. 2019 (UTC)

Frostblüte:

Am Kriegerbau teilte Frostblüte die übrigen Patrouillen für den Tag ein. "Sandginster, du suchst dir bitte erst weit nach Sonnenhoch zwei Krieger, mit denen du jagen gehen kannst. In der Abenddämmerung werde ich noch einmal alleine patrouillieren und dann die Nachtwache übernehmen. Ozeangeist kontrolliert morgen früh die Grenzen und dann sehen wir weiter. Diejenigen, die nicht fest eingeteilt werden, können entweder den Schutz des Lagers überprüfen oder einzeln jagen gehen." Sie gähnte und fügte hinzu: "Und jetzte lege ich mich hin." Einmal durch den Eingang des Kriegerbaus gegangen, blickte sie noch einmal ernst über ihre Schulter und knurrte.
~LeLeoPlease hold the line ღ 09:38, 20. Jun. 2019 (UTC)
Beiträge wurden entfernt, da die Handlung auch nach mehrfacher Aufforderung nicht fortgesetzt wurde. ~LeLeoPlease hold the line ღ 13:48, 12. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges:

Nachdem ihr Vater ihr sagte das sie noch zwei lange Monde warten muss bis sie Schülerin wird, geht sie etwas im Lager herum als sie ein quicken hört. Erschrocken dreht sie ihren Kopf in alle Richtungen. Wahrscheinlich bilde ich es mir ein denkt sie sich und geht weiter, als es plötzlich erneut quickt. Vielleicht hat es ja was mit diesen "Meerschweinchen" zu tun, welches aber eigendlich nur mehr arbeit macht als die Ältesten. Sie geht Heilerbau und stellt fest, das Mond nicht da ist. Sie dreht sich um und sieht das Meerschweinchen Rotney, welches leise und kläglich quickt. Da ist es endlich wach und macht nur Lärm. Kann es nicht dahin zurück wo es herkommt. Sie geht auf das Tier zu um zu schauen warum es so einen Lärm macht als sie plötzlich in einem Zweibeinerbau ist. "Schon wieder eine Vision" sagt sie leise vor sich hin. Sie sieht vor sich drei Katzen. "Vielleicht lernen wir uns ja noch näher kennen, ich bleibe wohl noch einige Tage bei euch, bis sich meine Hausleute ein wenig abgeregt haben und mich nicht mehr einsperren wollen. Ich hasse es nämlich, dass sie immer meinen, über mich bestimmen zu können." sagt eine Katze. Sie ist grau und sieht wie ein verwöhntes Kätzchen aus. Plötzlich redet ein zweiter dreifarbiger Kater weiter. "Warum lebst du dann noch bei ihnen? Es gibt noch eine so grosse Welt zu entdecken. Ich lebte zum Beispiel in einen Wald mit Clans. Ich gehörte zwar nie zu einem, was an meinem mordeten Vater liegt, aber dennoch gefiel es mir dort sehr gut. Das Beutejagen, beschäftigen der Jungen und kämpfen gegen andere Tiere ist schon aufregent. Also was hält dich hier? Ich mein warum bei dieses Mäusehirnigen zweibeiner bleiben? Ich mache dir ein Angebot. Ich werde in zwei Tagen hier abhauen und wenn du magst nehm ich Drachedich mit" sagt der Kater. Lichtjunges wird star bei der Stimme des Katers. "Das muss Drache sein", sagt sie und macht ihre Augen zu. Als sie sie wieder öffnet quickt Rotney vor ihr weiter und Lichtjunge stellt fest, als sie an seine Stirn fässt, das er ganz heiss ist. Oh man was muss ich nur jetzt tun? fragt sie sich und versucht das was sie von Mond gehört hat (als sie lauschte) wiederaufzurufen, aber es klappt nicht. Verzweifelt versucht sie allesmögliche und schaut die Kräuter, welche Mond dort lagert nach, findet aber nichts passendes. Ich muss es wieder wissen, ich darf Mnd nicht enttäuschen, wenn ich ihre Schülerin werden will. Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 13:34, 24. Jun. 2019 (UTC)

Lichtstern:

Der schwarze Kater sah Blitzschlag schlafen. Ich lasse sie lieber in Ruhe. Sie kann ihre Krankheit schneller auskurrieren, wenn sie sich ausruhen kann. Lichtstern schaute sich im Lager um. Es sah so aus, als hätte Frostblüte ihm die meiste Arbeit abgenommen. Jetzt musste nur noch warten bis Blattpfote vom jagen zurück ist, damit er sie für ihre Prüfung zum Mondzweig schicken kann. Er setzte sich direkt vor den Lagereingang und wartete dort ungeduldig auf Blattpfote. Sonnenblitz (Diskussion) 07:31, 29. Jun. 2019 (UTC)

Frostblüte:

Frostblüte fühlte sich, als hätte sie einen ganz Mond lang geschlafen, obwohl sie von einem andauernden Albtraum geplagt wurde. Sie fühlte sich einsam und eingeschlossen in einer dunklen Höhle. Das einzige Licht, das sie erreichte schien viele Baumlängen weit entfernt zu sein und sie wurde das Gefühl nicht los, durch eine fremde Macht von ihrem Ziel, dem Licht, ferngehalten zu werden. Als sie nun wieder wach war, schüttelte sie sich ausgiebig und verließ den Kriegerbau. Sie schaute in den Bau der Schüler und sah, dass Savannenpfote mit dem Rücken zu ihr gewandt eingerollt dalag.
~LeLeoPlease hold the line ღ 08:15, 15. Aug. 2019 (UTC)

Lichtjunges:

Lichtjunge versucht sich verzweifelt zu errinern was dem Meerschweinchen helfen kann, da sie nicht glaubt das er bis zu Monds Rückkehr noch leben wird. Nach kurzer Zeit stürmt sie zu den Heilkräutern, da sie vermutet das wenn sie die Kräuter sucht dann ihr wieder einfällt was sie nehmen muss. "Also da ist Borretsch, Gänsefingergras, Hufflatich und noch weitere Kräuter die ich nicht kenne" redet sie vor sich hin. Überlegend was sie tut überlegt sie was sie nehmen muss und beschnupperd dabei alle Blätter. Dann fällt es ihr wieder ein. "Borretsch". Ohne lange abzuwarten stürmt sie zu Rotney und drückt eine ganze Pfote voll vom Gewächs in seine Schnauze. Nachdem dieser sie geschluckt hat, bleibt sie beruight stehen und beobachtet was passiert. Nach einiger Zeit wird ihr dies zu langweilig und sie beschliesst die Heilkräuter zu sortieren, da sie in ihrer Panik alles durcheinandergebracht hat. Während sie die Kräuter alle auf unterschiedliche Haufen sortiert, schaut sie kurz zu den Nager um zu schauen wie es ihm geht. Da bemerkt sie, das sein Brustkorb sich nicht mehr hebt. Schockiert steht sie auf und rennt zu ihm und hält ihre Pfote, vor seine Schnauze um zu schauen ob er noch athmet, jedochspührt sie nichts. Verzweifelt tastet sie ihn ab und versucht sogar ihre Schnauze an seine zu halten und ihn so mehr Luft zu geben, jedoch vergebens. Nicht wahrhaben wllent das er nicht mehr lebt, sucht sie zwischen allen Kräutern, nach irgendwas nützlichem, als sie eine Stimme hört. "Hör auf zu suchen" sagt die Stimme und Lichtjunge schaut sich überall herum. Nirgends ist wer zu sehen. "Du kannst nichts für mich tun, denn jetzt bin ich im Meerschweinchenland" sagt die Stimme, welche sehr stark nach der von Rotney klingt. "Du hast mir zu viel vom Borretsch gegeben. Es hat mir mehr geschadet als geholfen, aber ich gebe dir nicht die Schuld an allem, da ich weiss das du Talentiert bist und eine gute Heilerin werden könntest." Darauf kann sie nicht antworten. Traurig über seinen tt und traurig darüber versagt und Mond enttäuscht zu haben, da sie unbedingt Schülerin bei ihr werden wollte legt sie sih hin und weint. "Vielleicht bin ich ja doch nicht geeignet Heilerin zu werden" flüstert sie zu sich selbst
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 18:33, 15. Aug. 2019 (UTC)
Beitrag wurde entfernt, da darin nicht auf einen vorangegangen Beitrag eingegangen wurde. Nähere Infos im aktuellen Forumspost, welcher sich mit diesem Thema befasst. ~LeLeoPlease hold the line ღ 19:05, 1. Dez. 2019 (UTC)
Beiträge wurden entfernt, da die Handlung auch nach mehrfacher Aufforderung nicht fortgesetzt wurde. ~LeLeoPlease hold the line ღ 13:48, 12. Feb. 2020 (UTC)
Beitrag wurde entfernt, da darin nicht auf einen vorangegangen Beitrag eingegangen wurde. Nähere Infos im aktuellen Forumspost, welcher sich mit diesem Thema befasst. ~LeLeoPlease hold the line ღ 19:05, 1. Dez. 2019 (UTC)
Beitrag wurde entfernt, da darin nicht auf einen vorangegangen Beitrag eingegangen wurde. Nähere Infos im aktuellen Forumspost, welcher sich mit diesem Thema befasst. ~LeLeoPlease hold the line ღ 19:05, 1. Dez. 2019 (UTC)
Beitrag bezog sich auf einen entfernten Beitrag und wurde deshalb ebenfalls entfernt. ~LeLeoPlease hold the line ღ 15:20, 12. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges:

Lichtjunges Herz schmerzt noch sehr von der trauer über den Verlust von Mondteich einzigen richtigen Freund, der wegen ihr gestorben ist. Ich hätte ihn einfach weniger Borretsch geben sollen. Plötzlich wird es vor ihr schwarz und sie findet sich an einem anderen Ort wieder. Vor ihr ist ein alter Kater, der so aussieht als sei er blind. Er liegt würgend am Boden und windet sich, als ob er keine Luft bekommt. Über ihn ist eine weisse Kätzin mit einer schwarzen Schwanzspitze die versucht ihn vergeblich zu helfen. Sie scheint zu schreien, jedoch kann Lichtjunge nur die Worte des Katers hören die sagen: "Wir werden uns im SternenClan wiedersehen und viele schöne Erlebnisse noch haben Schwanenfeder. Ich werde dich immer lieben." Lichtjunges instinkt sagt das sie den Kater helfen muss, jedoch sind Wurzeln um ihre Pfoten geschlungen sodass sie nicht zu ihn kann. Hilflos sieht sie zu wie der Kater das letzte mal seine Augen schliesst, was ihr ein Stich in die Magengrube beschert. "Du kannst ihn noch retten, denn noch ist es nicht geschehen" sagt die Stimme, die ehr nach Rotney klingt. "Aber wie?" fragt Lichtjunge das Meerschweinchen "Und wie kann es sein das du zu mir sprichst, wenn du nicht an den SternenClan glaubst?" "Wir haben eine starke Verbindung Lichtjunge, es mag dir zwar zu meinen lebzeiten nicht aufgefallen sein, doch stehe ich hinter deiner Meinung das du eine ausgezeichnete Heilerin abgeben würdest. Aber das ist grad egal, wenn du nicht sofort zum FelsenClan gehst, stirbt Wespenstich einen tragischen Tot, den Schwanenfeder vielleicht nie verkraftet. Los beeil dich und beweiss das du für das Heilerdasein geboren bist! Nur Fenchel hilft ihn jetzt" Kaum hat Rotney das gesagt, wird ihr wieder scharz vor Augen und sie steht im Heilerbau. Schnell sucht sie nach Fenchel, findet jedoch nur ein Zweig. Hoffendlich reicht das aus! sagt sie in ihren Gedanken und störmt aus dem Bau wie schnell es geht.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 16:40, 17. Jan. 2020 (UTC)

Funkensprung:

Unsicher sah der Kater von der Heilerin zu deren Schülerin und tappste wie immer energiegeladen von einer Pfote auf die andere. Er hatte sich Mondteich unter vier Augen anvertrauen wollen, aber das war wohl jetzt nicht mehr möglich. Auch kam er sich von Augenblick zu Augenblick immer alberner und kindischer vor, Mondteich, die so schon genug zu tun hatte mit seiner Eifersucht zu behelligen. Vielleicht war es besser so, dass Wüstenpfote aufgetaucht war. So würde er sich nicht vor seiner Heilerin blamieren. Zudem munterte die Aktivität und Munterkeit der kleinen Kätzin auf und zauberte ihm ein leichtes Lächeln auf die Leftzen. Ach ja. Funkensprung konnte es kaum erwarten einen eigenen Schüler zu bekommen.
Alphaschakal 21:35, 8. Feb. 2020 (UTC)

Mondteich:

Geniesst den Wind der ihr das Fell streichelt und geht in die Richtung des Eulenbaumes. Sie merkt das Funkensprung ein wenig nervös von einer Pfote auf die andere springt dabei den Jungen ähnelt. Das sah so komisch aus, weswegen Mondteich sich ein kleines Lächeln verkneifen muss. Was ist nur mit ihm los? Erst geht er freiwillig mit mir Kräutersammeln, was sonst gar einer macht und jetzt ist er nervös als ob ihn seine grosse Liebe gegenüberstehen würde. Sie beschliesst ihm dannach zu fragen wenn sie zurück sind, da sie es ungern vor Wüstenpfote fragen möchte. "Wir sind gleich da." sagt Mondteich zu den zwei Katzen. "Wir brauchen einige Ringelblumen und etwas Katzenminze. Weisst du wie die blumen aussehen die ich meine?" fragt sie die junge Schülerin und ist gespannt ob sie bei den letzten Kräutersammlungen aufgepasst hat, als sie es ihr zeigte.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 11:40, 09. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges (HC):

Ausser athem kommt Lichtjunge an der Grenze zum Felsen Clan an. Sie ist kapput und kann kaum mehr stehen. "Los weiterlaufen" sagt das Meerschweinchen in ihrem Kopf "Du kannst den alten Knacker doch nicht sterben lassen, gut es wäre kein Verlust, aber du willst Heilerin werden und dafür wäre es doch ganz gut" Sie quält sich weiter Schritt für Schritt und ruft sich die Erinerung an den Kater namens Wespenstich und seiner Gefährtin Schwanenfeder in den Kopf. Ich darf ch nicht sterben lassen denkt sie und rennt erschöpft und schleppend weiter
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 16:04, 09. Feb. 2020 (UTC)

Wüstenpfote:

Eifrig nickt die Schülerin. "Die kenne ich. Aber das meiste wächst beim Eulenbaum, das ist weit. Soll ich alleine bis dahin gehen?" Mit großen, vor Stolz und Freude strahlenden Augen schaut die kleine Katze ihre Mentorin an.
Alphaschakal 20:35, 9. Feb. 2020 (UTC)

Mondteich:

"Du kannst gerne vorgehen, wir kommen nach" sagt sie zur kleinen Kätzin. Sie macht sich echt gut, hat aber noch viel zu lernen. Mal sehen ob sie uns die schönen nicht so verwelkten Blätter mitbringt, wie beim letzten mal wo ich ein Viertel aussortieren musste.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 19:33, 10. Feb. 2020 (UTC)

Funkensprung:

Funkensprung sah Wüstenpfote nicken, dann rannte diese davon und verschwand im Gras. "Sie ist eifrig. Eine richtige Schülerin eben! Ich frage mich wann ich einen Schüler bekomme." Sein Unwohlsein war verflogen und nun trappelte er wieder energiegeladen auf der Stelle, sein Schwanz und seine Ohren zuckten aufgeregt. "Also, wo gehts hin?" Alphaschakal 22:59, 10. Feb. 2020 (UTC)

Mondteich:

Wir folgen ihr am besten, schliesslich möchte ich nicht das ihr was zustösst, da sie keine wirkliche Kampferfahrung hast" antwortet sie ihn und geht langsam in die Richtung des Eulenbaumes. Mmmmh jetzt ist er wohl entspannter, muss wohl an Wüstenpfote liegen. denkt sich die Kätzin und geht seelenruhig weiter.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 15:40, 11. Feb. 2020 (UTC)

Funkensprung:

"Sie ist eine gute Schülerin. Flink, lernbegierig und intelligent. Sie wäre eine gute Kriegerin geworden wenn der SternenClan nicht ein anderes Schicksal für sie auserkoren hätte. Auch wenn sie noch etwas zu klein ist um alleine zum Eulenbaum zu gehen. Bei Eulen kann man nie vorsichtig genug sein, sie sind groß. Wir sollten ihr nicht zuviel Vorsprung geben."

Damit beginnt Funkensprung der Schülerin langsam hinterher zu traben. Alphaschakal 11:49, 12. Feb. 2020 (UTC)

Beitrag wurde mit Benachrichtigung an betroffenen User entfernt. ~LeLeoPlease hold the line ღ 16:15, 12. Feb. 2020 (UTC)


Lichtstern:

Lichtstern nahm den Geruch von Lichtjunges wahr. Dieser war so frisch, dass Lichtstern einen Haken schlug, um der Spur zu folgen. In der Nähe der FelsenClan-Grenze holte der Lichtjunges ein. Noch bevor sie die Grenze übertreten konnte, packte er sie im Sprint am Nackenfell, wechselte die Richtung und rannte mit dem zappelnden Fellbündel zurück. "Wie kommst du nur auf die mäusehirnige Idee das Lager zu verlassen? Und dazu noch alleine. Weißt du nicht, wie gefährlich es hier draußen für ein Junges sein kann? Sobald wir wieder im Lager sind weichst du keinen Augenblick von meiner Seite", nuschelte Lichtstern halbverständlich durch das Fell seiner Tochter, während er immernoch Richtung Lager rannte. Sonnenblitz (Diskussion) 17:18, 12. Feb. 2020 (UTC)
Zwischenzeitlich hat ein RPG im Chat stattgefunden. Hier ist eine Zusammenfassung der Ereignisse:
Lichtjunges sagt ihrem Vater, dass sie den Tod von Wespenstich gesehen hat -- Lichtstern glaubt ihr nicht -- Lichtstern geht mit seiner Tochter ins FelsenClan-Lager, da Lichtjunges sehr überzeugt von der Vision ist


Mondteich:

"Garantiert wäre sie eine gute Kriegerin geworden" antwortet Mondteich, während sie weitergehen. "Ich weiss das sie vielleicht noch etwas zu jung ist, aber wir Folgen ihr ja und wenn was passiert können wir schnell eingreifen"
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 06:47, 16. Feb. 2020 (UTC)

Funkensprung:

Der Duftspur der Schülerin folgend bahnt sich der Kater einen Weg durch das hohe Gras. Zwischendurch fängt er den Geruch eines Kaninchens auf, signalisiert Mondteich mit einem Zucken seines Schwanzes zu warten und verlässt Wüstenpfotes Trampelpfad. Dann nach einer kurzen Weile und vielem lautem Rascheln kehrt er zurück, die leblose Beute in den Fängen. "Verzeihung. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen." Alphaschakal 21:19, 17. Feb. 2020 (UTC)

Mondteich:

"Kain Problem" miaut sie freundlich. "Auf dem Frischbeutehaufen liegt sowieso nicht mehr so viel Beute. Am besten vergräbst du die Beute für später, damit wir sie auf dem Rückweg mitnehmen können." schlägt sie vor und geht gelassen weiter in Richtung des Eulenbaumes, als sie weitere Gerüche von Beutetieren wahrnimmt. Wenn er so gerne jagt, sollte vielleicht lieber hierbleiben und ein wenig für fressen Sorgen, während ich zum Eulenbaum gehe
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 17:20, 18. Feb. 2020 (UTC)

Lichtjunges (HC):

"Wieso willst du mir ärger geben? Ich hatte doch recht gehabt mit Wespenstich oder wäre es dir lieber gewesen wenn eine unschuldige Katze stirbt und seine Gefährtin das vielleicht nie verkraftet hätte?" fragt Lichtjunge ihren Vater wütend, welches sie zwischen den Zähnen hält. "Egal wieviel ärger du mir gibt, ich hab das richtige getan und du kannst daran auch nicht ändern!"
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 19:34, 03. Mär. 2020 (UTC)

Lichstern:

Ohne auf das, was Lichtjunges von sich gab, zu reagieren, betritt Lichtstern das Lager. Er setzte Lichtjunges vor der Kinderstube ab und gab ihr mit einem Nicken zu verstehen, dass sie hineingehen soll. Er riss sein Maul zu einem Gähnen auf und sagte: "Gute Nacht. Wir reden morgen darüber." Dann drehte er sich um und lief zum Anführerbau. Im Gedanken fügte er hinzu: Sofern ich es nicht vergesse. Schlussendlich verschwand er in seinem Bau, kuschelte sich in sein Nest und schlief ein. Sonnenblitz (Diskussion) 15:53, 3. Mär. 2020 (UTC)

Lichtjunges:

Geht in die Kinderstub und legt sich in ihr Nest. Sie kann absolut nicht nachvollziehen warum ihr Vater so wütend auf sie ist. Sie wollte schliesslich nur Wespenstich das Leben retten, und hat dies auch getan. Mit einem guten Gefühl schläft sie ein
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 15:30, 05. Mär. 2020 (UTC)

Blattpfote:

Die ersten Sonnenstrahlen des neuen Tages kitzeln Blattpfote in der Nase. Mit müden, blinzelnden Augen tritt sie aus dem Schülerbau heraus und spürt sofort den Tatendrang in ihren Pfoten. Es war schon länger her, dass sie mit auf eine Patrouille durfte und so beschließt sie ihre Mentorin Frostblüte aufzusuchen. "Guten Morgen Frostblüte", maunzt sie, als sie die weiße Kätzin mit den grau-getigerten Flecken am Frischbeutehaufen antrifft: "Ich wollte fragen, was wir heute machen werden? Ich frage, weil ich sehr gerne wieder auf Patrouille gehen würde. Wer weiß, vielleicht entdecken wir ja etwas dabei! Oder können wir wieder zum Bach, vielleicht sehen wir wieder dieses komische Tier. Wie hat das Lichtstern nochmal genannt? Ja genau, ich weiß es wieder: Wildschwein!" Die aufgeweckte Kätzin schaut Frostblüte mit großen, bittenden Augen an.
Schattenblüte2 (Diskussion) 17:03, 4. Mai 2020 (UTC)

Frostblüte:

Frostblüte blinzelte sich den Schlaf aus den Augen und trottete langsam aus dem Kriegerbau. Die Sonne strahle über das offene Gelände und blendete die Kätzin. Sie gähnte und blickte zu Blattpfote. "Ja, eine Patrouille wäre jetzt nicht schlecht. Wir sollten die Grenze zum FelsenClan kontrollieren und auf dem Rückweg können wir ein wenig jagen." Sie wandte sich wieder zum Kriegerbau und rief hinein: "Aschenkralle, Sandginster! Ihr kommt mit auf Patrouille. Brombeerherz, Ozeangeist und Ampferschweif, ihr geht mit Steppenpfote jagen! Um den Rest der Patrouillen kümmere ich mich, wenn ich wieder da bin." Frostblüte nutzte die Zeit, in der sie auf ihren Bruder und den anderen Kater wartete, für eine Wäsche. Mit langen Zügen strich sie ihre Vorderpfoten über die Ohren und leckte Sand aus dem Fell zwischen ihren Ballen und Krallen.
~LeLeoPlease hold the line ღ 15:05, 4. Mai 2020 (UTC)

Aschenkralle:

Aschenkralle hört Frostblütes rufe und steht auf. Er ist ziemlich müde und hat keine Lust auf Patroille, aber Befehl ist Befehl. Er trottet zu Frostblüte, Blattpfote und Sandginster. Dort wartet er darauf das sie losgehen.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 14:05, 5. Mai 2020 (UTC)

Frostblüte:

"So, alle da?", fragte Frostblüte in die Runde und setzte sich in Bewegung. Sie ließ Aschenkralle mit Blattpfote an die Spitze gehen und ließ sich zum Ende der Patrouille zurückfallen, um alles zu beobachten. Sie erinnerte sich daran, dies bei Blitzschlag beobachtet zu haben. Als Zweite Anführerin muss man sich nicht immer in den Vordergrund drängen, sondern auch anderen Platz bieten zu glänzen. Der Rat summte ihr nun im Kopf, während Sandginster vor ihr her durch das kurze, federnde Gras trabte.
~LeLeoPlease hold the line ღ 14:47, 5. Mai 2020 (UTC)

Blattpfote:

Auf dem Weg zur Grenze tapste Blattpfote aufmerksam durch ihr Territorium. Es ist ihr wichtig die benötigte Reife zu zeigen, um hoffentlich bald zur Kriegerin ernannt zu werden. Lange kann es doch nicht mehr dauern, dachte sie sich, während sie die Markierungen an der Grenze erneuerte: Hoffentlich vergisst Frostblüte mich nicht, jetzt wo sie zweite Anführerin geworden ist. Wenn ich mich doch nur beweisen könnte. Ein plötzliches Rascheln lenkte Blattpfotes Gedanken zu dem Gestrüpp nur wenige Meter vor sich.Was war das? Sie hatte sich ganz in Gedanken und ohne es zu merken von den anderen Katzen ihrer Patrouille entfernt. Sie schaut sich verzweifelt nach Frostblüte um, jedoch spürt sie bereits ein Knurren in ihrem Nacken.Ein Fuchs? In diesem Teil des Territoriums?! Doch bevor Blattpfote sich noch weitere Gedanken darüber machen konnte, machte der Fuchs bereits einen Satz nach vorn. Blattpfote springt zurück und hört den schnappenden Kiefer des wilden Tieres direkt neben ihrem Gesicht. Das Blut rauscht ihr in den Ohren.Diese Art von Abenteuer habe ich heute morgen eigentlich nicht gemeint. Ich muss den Fuchs so lange hinhalten, bis mich meine Patrouille gefunden hat "Hilfe!", jault sie laut.

Schattenblüte2 (Diskussion) 11:23, 6. Mai 2020 (UTC)Schattenblüte2

Aschenkralle:

Er hört erschrocken das jaulen der Schülerin und rennt sofort in die Richtung, aus der die Laute kommen. Dort angekommen, entdeckt er Blattpfote und einen Fuchs. Ohne mit der Vimper zu zucken oder auf Frostblüte zu warten springt er auf den Fuchs und beisst sich in seinem Fell fest. Das Adrinalin durchflutet seinen Körper und all seine Gedanken kreisen darum en Fuchs von Blattpfote fernzuhalten.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 17:05, 6. Mai 2020 (UTC)

Lichtstern:

Lichtstern kam gähnend aus seinem Bau gekrochen. Heute werde ich Blattpfote zu Mondstern schicken, damit sie endlich ihre Prüfung zur Kriegerin ablegen kann, dachte sich der Kater. Wie zu erwarten war, hat er den Streit mit seiner Tochter übernacht vergessen. Er ging zum Schülerbau und rief: "Blattpfote! Ich hab eine gute Nachricht für dich. Nanu? Wo ist sie denn?" Verwundert durch die Abwesenheit von Blattpfote, trottete der schwarze Kater zum Kriegerbau. "Frostblüte. Weißt du wo Blattpfote ist?", rief er in den Bau. Als er feststellte, dass auch sie und einige Krieger weg sind, war ihm klar, dass Frostblüte mit ihnen auf Patrouille gegangen ist. "Da muss ich wohl warten, bis sie zurück sind. Da kann ich ja mal nach Blitzschlag schauen.", dachte er laut und verschwand daraufhin im Heilerbau. Sonnenblitz (Diskussion) 10:40, 7. Mai 2020 (UTC)

Frostblüte:

Knurren und Jaulen riss Frostblüte aus ihrem Gedanken und sie blickte hoch. Ein Fuchs! Aschenkralle krallte sich an ihm fest und eine geschockte Blattpfote stand ihnen gegenüber. Sie sprang und duckte sich unter dem Fuchs durch, verpasste ihm dabei einen kräftigen Tritt in seinen weichen Bauch und bäumte sich neben ihrer Schülerin vor dem Tier auf. Ihre Instinkte sagten ihr, Blattpfote in Sicherheit zu bringen, doch einerseits konnte sie ihren Bruder nicht alleine lassen und andererseits war ihre Schülerin nicht mehr lange ihre Schülerin. Blattpfote kannte genügend Kampftechniken, um gemeinsam mit der Patrouille den Fuchs in die Flucht zu schlagen. Frostblüte hob eine Vorderpfote nach der anderen und zerkratzte ihm damit die Schnauze.
~LeLeoPlease hold the line ღ 10:23, 8. Mai 2020 (UTC)

Blattpfote:

Ein schwarzer Blitz saust an Blattpfote vorbei und schießt mit einem gewaltigen Satz auf den Fuchs. Aschenkralle, dem SternenClan sei dank! Zusammen mit dem schwarzen Kater kämpft BLattpfote erbittert mit dem Fuchs. Sie erinnert sich an das Kampftraining mit Frostblüte und schnappt nach der Pfote des Fuches, damit er ins Wanken kommt. Genau in diesem Moment duckt sich auch Frostblüte unter dem Fuchs durch und verpasst ihm einen Tritt. Wütend baut sich der Fuchs nun vor Blattpfote auf. Er holt nach ihr aus, diese kann sich gerade noch rechtzeitig ducken, sodass er nur ihr Ohr erwischt. Der fehlgeschlagene Hieb hat den Fuchs aus dem Gleichgewicht gebracht und Blattpfote stürzt mit einem gewaltigen Satz auf den Rücken des Fuches und zerkratzt ihm sein Auge. Der Fuchs jault auf, Blut strömt aus seinem zerkratzten Auge. Von den drei Katzen überwältigt, macht er sich schnell humpelnd in Richtung des FelsenClan Territoriums auf. Schwer atmend und mit einem blutenden Ohr wendet sich Blattpfote an ihre Kameraden: "Geht es euch gut? Wir sollten Lichtstern von dem Fuchs berichten! Nicht, dass dieses räudige Ding noch auf die Idee kommt sich auf FelsenClan Territorium nieder zu lassen." Stolz fügt sie hinzu: "Hier wird er sich zumindest für's Erste nicht mehr so schnell blicken lassen!"

Schattenblüte2 (Diskussion) 12:18, 11. Mai 2020 (UTC)Schattenblüte2

Aschenkralle:

Der Kater kämpft so gut wie möglich und trifft den Fuchs einige male, bevor er vom Fuchs mit viel ucht getroffen wird. Aschenkralle fällt mit dem Kopf gegen einen grossen Stein und alles wird kurzzeitig schwarz vor seinen Auge. Vom restlichen Kampf bekommt er nichtsmehr mit. Er rappelt sich auf und hört wie Blattpfote fragt ob alles in Ordnung sein. Er reagiert darauf nichtund fragt sich stattdessen wo der Fuchs ist gegen den sie ebend noch kämpften.
~Toalgi29302  wir sind beide schlau, aber nicht schlau genug 14:36, 17. Mai 2020 (UTC)

Frostblüte:

Überwältigt von der schnellen Flucht des Fuchses, brauchte Frostblüte einige Momente, um sich zu fangen. Als sie sieht, wie Aschenkralle sich vom Boden erhebt, schnappt sie nach Luft und rennt zu ihrem Bruder. "Aschenkralle! Geht es dir gut? Brauchst du Hilfe?", die Fragen sprudeln nur so aus ihrem Mund und ihre Beine drohen, unter ihr nachzugeben. Auf eine Antwort wartend ging sie auf und ab.
~LeLeoPlease hold the line ღ 14:00, 29. Mai 2020 (UTC)

Blattpfote:

Als Blattpfote keine Antwort bekommt, richtet sie den Blick auf Aschenkralle, welcher benommen von Frostblütes Fragen überhäuft wird. "Frostblüte, soll ich Mondteich holen gehen? Aschenkralle sieht gar nicht gut aus!" Ein beklommenes Gefühl breitet sich in Blattpfote aus. Hoffentlich schaffe ich es überhaupt schnell genug Mondteich zu holen. Aschenkralle muss stark bleiben! Voller Angst blickt sie runter zu Aschenkralle. Blut tropft ihr aus dem gespaltenen Ohr hinunter Wenn Aschenkralle nicht so schnell gewesen wäre, dann hätte mich der Fuchs töten können.

Schattenblüte2 (Diskussion) 11:32, 31. Mai 2020 (UTC)Schattenblüte2

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.